UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 09.06.2017 08:35

Agriviva: Ein Sommererlebnis für Jugendliche

Auch dieses Jahr werden rund 1600 Jugendliche ihre Sommerferien auf einem Schweizer Bauernbetrieb verbringen und mit unvergesslichen Erlebnissen zurückkehren. Jetzt geht es um die letzten Plätze.
  • (Bild: Agriviva)

Wer in den kommenden Sommerferien die faszinierende Welt des Bauernhofs entdecken will, sollte sich einen der letzten Plätze sichern – sie sind heiss begehrt, denn unvergessliche Erlebnisse sind garantiert: Tiere füttern, Obst pflücken, Früchte verarbeiten, Gemüse ernten, Gras mähen, Getreide einbringen, beim Kochen helfen, Kinder betreuen und vieles mehr. Hier lernt man was fürs Leben – und hat danach ganz schön was zu erzählen.
2016 konnten über 1600 Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren aus der Schweiz sowie aus EU- und EFTA-Staaten im Rahmen eines Agriviva-Stages hinter die Kulissen eines Bauernhofes blicken. Zusammengerechnet unterstützten sie ihre Gastfamilien an über 26‘500 Tagen oder während umgerechnet rund 73 Jahren.
Agriviva ist ein nicht Gewinn-orientierter Verein mit dem Ziel, einen Brückenschlag zu bilden zwischen Stadt und Land, den verschiedenen Sprachregionen, zwischen Konsumenten und Produzenten und über Generationen hinweg. Er ermöglicht Begegnungen in und mit der
Landwirtschaft und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Der Verein wurde 1946 als «Freiwilliger Landdienst» gegründet und 2009 in Agriviva umbenannt.
Interessierte Jugendliche und engagierte Bauernfamilien können sich direkt auf der Webseite www.agriviva.ch anmelden.

Quelle: Agriviva
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht