UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv2015 15.10.2015 08:02

Buttisholz: Drei LANDI für einen Markt

Nun ist es soweit: Der LANDI-Markt Buttisholz eröffnet nach sieben Monaten Bauzeit an der Guglern 34 in Buttisholz einen attraktiven und zeitgemässen Neubau.

Die Mobilität und die Erwartungen an das Sortiment haben zugenommen. Diese Veränderung des Marktes kann die LANDI-Markt AG Buttisholz, welche von den LANDI Nottwil-Buttisholz, Rottal-Napf AG und Sursee gegründet wurde, in Buttisholz an zentralster Lage im Rottal ideal abdecken. 

Am neuen Standort fahren täglich 9000 Autos vorbei. Er umfasst neben dem modernen und grossen LANDI-Laden mit dem entsprechend attraktiven Sortiment eine grosszügige Tankstelle, einen TopShop mit kundenfreundlichen Öffnungszeiten, eine Autowaschanlage sowie einen Bancomaten der Luzerner Kantonalbank. Ein besonderes Gewicht wird dem Regiomarkt beigemessen. Hier soll Konsumentinnen und Konsumenten als Zusatznutzen eine kleine Produktgeschichte mit Hinweistafeln der Produzenten auf den Weg gegeben werden. An den Eröffnungstagen, heute bis Samstag, präsentieren die Bauernfamilien Portmann (Urdinkel-Produkte),Tschümperlin (Castelen- und Divino-Weine) und Grob (Trockenfleisch) ihre Regioprodukte.

Für die 61.4 m lange und 38.5 m breite LANDI wurden 435 m3 Konstruktionsholz und 6’850 m2 Verkleidungen verarbeitet, ganz nach dem Motto «wir bauen nachhaltig mit Schweizer Holz». Der Neubau wurde in Modulbauweise hergestellt. Auf dem Dach wird eine 30kW Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, welche umweltfreundliche Energie produziert und hauptsächlich für den Eigenbedarf verwendet wird. Mit einer modernen Wärmerückgewinnung der Klima- und Kälteanlagen wird ebenfalls wertvolle Energie wiederverwertet und in die Warmwasseraufbereitung zugeführt.

Der mehrstöckige Neubau wurde auf einer bisher bereits gewerblich genutzten und überbauten Parzelle des ehemaligen Gartencenters Buttisholz realisiert. «Mit dem geschaffenen Vermietungsangebot wird dem Aspekt der verbesserten Bodennutzung im Sinne der Landwirtschaft Rechnung getragen», erklärt LANDI-Geschäftsführer Viktor Amrhyn.

Quelle: LANDI-Markt Buttisholz AG
  • Autor/Redaktor
  • Matthias Roggli [mr]

    Email
Zurück zur Übersicht