UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftLandfrauen-Agenda

Chläusli aus Lebkuchenteig

  • Bild
  • Bewertung unserer Leser:
  • 175g Honig
  • 75g Zucker
  • 35g Wasser
  • 100g Buuremehl
  • 225g Weissmehl
  • 6g Triebsalz (erhältlich in Drogerien)
  • 10g Lebkuchengewürz
  • 15g Eier
  • 50g Milch

Dekoration

  • 100g Puderzucker
  • 20g Eiweiss
  • Roter Marzipan

Honig, Zucker und Wasser auf 40 Grad erwärmen, auskühlen lassen (ab und zu umrühren). Alle Zutaten miteinander vermischen und verkneten. Den Teig gut verschlossen 3 bis 5 Tage im Keller lagern. Vor dem Ausrollen den Teig sehr gut durchkneten. Ausrollen auf eine
Teigdicke von 5mm. Mit einem glatten Messer Dreiecke ausschneiden (Höhe 9.5, Breite 8cm.). Das Backpapier mit einem frischen Lappen leicht feucht machen, damit die Teigteile auf dem Papier kleben. Alle Teile mit einem Eier-Milch-Gemisch anstreichen. Backen bei ca. 208 Grad 10 bis 15 Minuten.

Dekoration

Roten Marzipan ausrollen und Dreiecke für Zipfelmützen ausschneiden. Eine Nase modellieren. Marzipan mit wenig Wasser bestreichen, damit er auf dem Lebkuchen haftet. Puderzucker und Eiweiss schaumig rühren und mit der Eiweisspritzglasur den Lebkuchen garnieren. Für die Pupillen dunkle Kuchenglasur schmelzen und einen Punkt setzen.

gekocht von Regula Knöpfel aus Gossau SG

Rezeptbewertung

Bewegen Sie den Cursor auf die entsprechenden Symbole und klicken Sie auf die gewünschte Wertung.          

Weitere Bäuerinnen-Rezepte finden Sie auch:

Schweizer Bäuerinnen kochenEinfach-raffinierte Landküche mit den gesammelten Rezepten aus der UFA-RevueFr. 35.-
dieses Buch bestellen