UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Landtechnik 15.12.2015 08:00

CLAAS mit stabilem Umsatz und Ertrag

CLAAS konnte seinen Umsatz mit 3,838 Milliarden Euro (Vorjahr 3,823 Milliarden Euro) in einem stark rückläufigem Gesamtmarkt auf einen neuen Höchstwert steigern.
  • Mitglieder der CLAAS Konzernleitung bei der Bilanzpressekonferenz 2015 in Düsseldorf (von links): Jan-Hendrik Mohr (Geschäftsfeld Vertrieb und Marketing), Hans Lampert (Finanzen, Controlling und Betriebswirtschaft) und Lothar Kriszun (Sprecher der Konzernleitung und verantwortlich für das Geschäftsfeld Traktoren).

Mit einem Ergebnis vor Steuern von 158 Millionen Euro (Vorjahr 155 Millionen Euro) erreichte CLAAS erneut eine Umsatzrendite von 4,1%. Der globale Markt für professionelle Landtechnik wird in diesem Jahr um rund 20% zurückgehen. Sinkende Erzeugerpreise und der vielerorts junge Maschinenpark verringern die Kaufbereitschaft spürbar. Dennoch konnte CLAAS seine Position in Europa weiter stärken. Die Umsätze in Nord- und Südamerika entwickelten sich positiv, in Osteuropa rückläufig. In Asien konnte CLAAS für Indien erneut Zuwächse verbuchen, dagegen beruhigte sich in China der Markt für Maispflücker.

Weltweite Mitarbeiterzahl wächst
Die weltweite Mitarbeiterzahl stieg zum 30. September 2015 auf 11.535 (Vorjahr: 11.407) an. Gründe dafür sind vor allem der Personalaufbau in China und der Ausbau der weltweiten Vertriebsaktivitäten. Der Zuwachs in den letzten beiden Jahren beträgt damit fast 20%t. In Deutschland beschäftigt CLAAS 5.250 Mitarbeiter und engagiert sich weiter stark bei der Qualifizierung des eigenen Nachwuchses. Die Ausbildungsquote lag 2015 bei hohen 7,8 Prozent (Vorjahr 7,3%).

Quelle: Claas
  • Autor/Redaktor
  • Gael Monnerat [mg]

    Email
Zurück zur Übersicht