UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Landtechnik 22.12.2015 08:49

Claas: Pflanzensensor mit AEF Isobus-Zertifikat

Der Pflanzensensor Crop Sensor Isaria von Claas zur Ermittlung des optimalen Stickstoffbedarfs wurde offiziell Isobus zertifiziert.
  • Bild: Claas

Die unabhängige Organisation AEF (Agricultural Industry Electronis Foundation) hat den optischen Pflanzensensor Crop Sensor Isaria von Claas zertifiziert. Für den Kunden bedeutet das AEF Zertifikat Funktionssicherheit bei der Zusammenstellung von Kombinationen aus Traktor, Anbaugerät und Terminal. Technisch bedeutet es, dass für die Bedienung des Pflanzensensors jetzt weitere, bereits vorhandene Isobus Terminals genutzt werden können. In der AEF Isobus-Datenbank kann der Landwirt bei einer geplanten Investition in neue Technik die Isobus-Kompatibilität seiner vorhandenen und der geplanten neuen Technik prüfen.

Claas Crop Sensor Isaria
Der Claas Crop Sensor Isaria ermittelt online und teilflächenspezifisch den optimalen Stickstoffbedarf von Pflanzen. Er lässt sich in jeder Kultur, tageslichtunabhängig und in jedem Ausbringungsverfahren anwenden, schreibt Claas. Er misst, berechnet und regelt während der Fahrt automatisch in einem Arbeitsgang. Das heisst, die Berechnung der optimalen Düngemenge und deren Ausbringung erfolgen nahezu zeitgleich.

Wie funktioniert der Sensor?
Der Sensor berechnet den Vegetationsindex, der die momentane Stickstoffversorgung der Pflanzen wiedergibt. Er misst die Stickstoff-Menge, welche die Pflanze bis zu dem Zeitpunkt bereits aufgenommen hat, vergleicht diese mit dem Soll-Wert des aktuellen EC-Stadiums und ermittelt so die fehlende bzw. auszugleichende Nährstoffdifferenz.
Auch die Bestandsdichte wird anhand des Biomasseindex gemessen. Fällt dieser Index unter einen bestimmten Schwellenwert, beispielsweise durch Trocken- oder Frostschäden innerhalb des Schlages, geht die Ausbringmenge in diesen Teilschlagbereichen auf den vom Landwirt definierten Ausbringwert zurück. Durch die Kombination beider Indizes werden gemäss Claas Fehler vermieden.

Quelle: Claas
  • Autor/Redaktor
  • Gabriela Küng
  • Gabriela Küng [gk]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht