UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Pflanzenbau 09.06.2017 10:00

D: Borkenkäfer dieses Jahr besonders präsent

Der Wald im Südwesten Deutschlands steht womöglich vor einem extremen Borkenkäferjahr.
  • Schadbild Borkenkäfer (Bild: ForstBW)

Trockenheit und hohe Temperaturen in der zweiten Mai-Hälfte hätten die Abwehrkraft der Bäume geschwächt und die Entwicklung etwa der Buchdrucker begünstigt, teilte das Forstministerium Baden-Württemberg mit. Die Fangzahlen seien zuletzt rasant gestiegen. Es könnte dieses Jahr drei Generationen der Rindenbrüter geben. Die erste fliege gerade.
Käferbefall lasse sich bereits im Anfangsstadium durch Bohrmehl oder Harztropfen recht gut erkennen: Braunes Bohrmehl auf der Rinde oder am Stamm, Harztröpfchen vor allem am Kronenansatz, Frassbilder unter der Rinde oder Abfall grüner Nadeln seien Alarmsignale.

Quelle: Proplanta
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht