UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv2016 06.12.2016 13:40

Detailhandel: Pflanzliche Produkte legen zu

In den ersten drei Quartalen 2016 stiegen die Umsätze von pflanzlichen Produkten, wie Früchten, Gemüsen und Kartoffeln, im Schweizer Detailhandel, wie das Bundesamt für Landwirtschaft mitteilt. Die Umsätze von tierischen Produkten, wie Fleisch, Käse, Milch und Milchprodukten, sowie von Getränken seien gesunken.

Früchte, Gemüse und Kartoffeln legten im Vergleich zum Referenzzeitraum des Vorjahres um 5%, 3% resp. 4% zu. Die stärksten Umsatzanstiege unter den Früchten verzeichneten Beeren und exotische Früchte. Bei beiden ist sowohl die Verkaufsmenge als auch der Durchschnittspreis gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Absatz von Konsummilch sinkt, Milchmischgetränke boomen
Fleisch, Käse, Milch und Milchprodukte generierten in den ersten drei Quartalen 2016 weniger Umsatz als in der gleichen Periode im Vorjahr. Beim Fleisch betrug der Rückgang 1%, ebenso beim Käse. Die gesunkenen Absätze (zu tieferen Preisen) bei frischem Schweinefleisch sowie bei Fleisch- und Wurstwaren auf Basis von Schweinefleisch waren massgeblich für die rückläufige Umsatzentwicklung im Fleischbereich.

Die Konsummilch verzeichnete einen Umsatzrückgang von 4%. Dieser ist sowohl auf tiefe Preise wie auch auf sinkende Absätze zurückzuführen. In der Gruppe Milch und Milchprodukte wiesen einzig die Milchmischgetränke ein Umsatzwachstum auf. Dieses betrug 4%.

Quelle: BLW
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht