UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Nutztiere 10.01.2017 07:43

Ernennung der neuen Holstein-Meisterzüchter

Es ist bereits eine Tradition: Anfang Jahr vergibt der Schweizerische Holsteinzuchtverband nach einem strengen Auswahlverfahren die höchste Auszeichnung an fünf Züchtern.

Die fünf neuen Holstein-Meisterzüchter sind:

  • Dietmar & Baldwin Schnell, Röschenz BL, mit dem Herdennamen FLUH-HOLSTEIN
  • François Morand, Vuadens FR, mit dem Herdennamen MORANDALE
  • Hans Lüthi, Schüpbach BE, mit dem Herdennamen LÜTHIS
  • Zaugg Gebrüder, Oberthal BE, mit dem Herdennamen SCHEUER HOLS
  • Jo Demierre, La Joux FR, mit dem Herdennamen ROGY
Diese Züchter haben aussergewöhnliche Resultate mit ihrer Herde erzielt. Der Meisterzüchtertitel wird aufgrund von Punkten verliehen. Die erforderlichen Punkte werden den Holsteintieren vergeben, die aus Anpaarungen des Züchters oder einer definierten Züchtergruppe hervorgehen. Alle berücksichtigten Tiere tragen den gleichen Herdennamen. Um nominiert zu werden, muss der Züchter mindestens 80 registrierte weibliche Tiere während 16 aufeinanderfolgenden Jahren gezüchtet haben, wobei mindestens drei weibliche Tiere pro Jahr zu registrieren sind. Für 2017 wurden nur die Herdennamen berücksichtigt, mit welchen mehr als 80 weibliche Tiere von Januar 1998 bis Dezember 2013 registriert wurden. Nur Tiere, die bei der Produktion und beim Exterieur hohe Leistungen erzielen sowie eine sehr gute Nutzungsdauer aufweisen, erhalten Punkte. Nominiert werden die Züchter mit den höchsten Punkten pro registriertem weiblichem Tier.
Die fünf Meisterzüchter 2017 werden in einer Broschüre vorgestellt. An den nächsten Holstein Awards am 1. Juli 2017 in Essertines-sur-Yverdon (VD) werden sie zudem gebührend geehrt. Quelle: Schweizerischer Holsteinzuchtverband
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht