UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

fenaco-LANDI 03.10.2017 15:29

fenaco an der Zürcher Landwirtschafts-Ausstellung

Noch bis zum 8. Oktober ist die fenaco Genossenschaft im Namen der LANDI an der Zürcher Landwirtschafts-Ausstellung präsent. Besucherinnen und Besucher erleben die Landwirtschaft hautnah.

Seit vergangenem Freitag ist die Zürcher Landwirtschafts-Ausstellung (Züla) in vollem Gange. Initiiert wurde sie vom Zürcher Bauernverband (ZBV) aufgrund deren 175-Jahre-Jubiläum. Die fenaco Genossenschaft tritt während der zehntägigen Messe im Namen der LANDI auf. Kindern und Erwachsenen wird am 100m2-Stand den Weg vom Samen bis zum fertigen Lebensmittel aufgezeigt. «Wir möchten der urbanen Bevölkerung und vor allem der nächsten Generation die Landwirtschaft näherbringen. Uns ist wichtig, dass auch in Zukunft die Bevölkerung noch weiss, woher die täglich konsumierten Lebensmittel stammen», sagt Daniel Bischof, Leiter fenaco Region Ostschweiz. Im Zentrum des Messeauftritts soll die Wertschätzung gegenüber der Schweizer Landwirtschaft stehen. 

Ertasten und Selbst-Erleben
Am Stand der LANDI gibt es viele Dinge zum «Anfassen» und «Selbst-Erleben». So kann beispielsweise aus Weizen selbst Mehl gemahlen oder der Unterschied zwischen Raps- und Zuckerrübensamen ertastet werden. Besucherinnen und Besucher erfahren, wie das ursprüngliche Produkt aussieht, bevor es zu Hause auf dem Teller landet. Zudem bietet der Stand viele fundierte Informationen über die Produktionskette vom Anbau bis zum Verkauf – auch für Leute, die über ein gutes Basiswissen verfügen.  

Die Züla findet parallel zur Zürcher Spezialitätenausstellung (Züspa) 2017 auf dem Areal der Offenen Rennbahn in Zürich-Oerlikon statt. Beim gemeinsamen Besuch im «Produktionsland», beim Schlemmen in der «Gnusswält», beim Tiere beobachten im «Tierriich», beim Entdecken auf dem «Erläbnisplatz» oder beim Austoben im «Spieleggä»: die Züla bietet für Gross und Klein ein Erlebnis. Zudem lockt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Noch bis zum Sonntag, 8. Oktober präsentiert sich die fenaco Genossenschaft gemeinsam mit der LANDI an der Ausstellung.
Weitere Informationen unter www.zuela2017.ch

Quelle: Unternehmenskommunikation fenaco
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht