UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 01.02.2016 07:32

Frischmilchprodukte wurden 2015 günstiger

Die Konsumenten konnten im Jahr 2015 Milch, Joghurt und Co. günstiger kaufen als noch im Vorjahr.

Die Konsumentenpreise für Frischmilchprodukte sind im vergangenen Jahr gesunken, dies zeigt ein Bericht des Bundesamts für Landwirtschaft.

UHT-Milchdrink: 1,28 Fr./l (-4 Rp./-2,8%)
Vorzugsbutter (200 g): 2,99 Fr. (-5 Rp., -1,6%)
UHT-Vollrahm (5 dl): 3,22 Fr. (-12 Rp.)

Für den Preisrückgang sind laut BLW unter anderem die tieferen Produzentenpreise verantwortlich. Diese lagen 2015 teils deutlich unter dem Vorjahr. Die grösste Differenz wurde im März 2015 registriert. Damals lag der durchschnittliche Milchpreis bei 57,13 Rp. pro Kilo – 10,80 Rp. weniger als im März 2014.

Dass die Preise derart unter Druck sind, liegt an einem mit Milchprodukten übersättigten Weltmarkt, am starken Franken – aber auch der hohen Milchproduktion im Inland. Um rund drei Prozent übersteigt aktuell das Angebot die Nachfrage. Der Dachverband der Schweizer Milchproduzenten (SMP) hat deshalb die Bauern aufgefordert, weniger zu melken.

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  • Sandra Frei [fs]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht