UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 09.03.2016 11:26

Höhere Einzelkulturbeiträge für Zuckerrüben

Das Bundesamt für Landwirtschaft will den Einzelkulturbeitrag für Zuckerrüben rückwirkend auf Anfang Jahr um 200 Franken auf 1‘800 Franken erhöhen. Ein definitiver Entscheid soll bis Ende April fallen, erklärte BLW-Vizedirektor Dominique Kohli an der Delegiertenversammlung des Verbandes der Zuckerrübenpflanzer (SVZ) vom 8. März 2016, wie der LID schreibt.

Derzeit seien Abklärungen im Gange, ob der Einzelkulturbeitrag von Zuckerrüben auf 1‘800 Franken erhöht werden solle, erklärte Dominique Kohli an der Delegiertenversammlung des SVZ vom 8. März 2016. Jubelstimmung kam aber an der DV keine auf, schreibt der LID. Die Unsicherheiten in der Branche seien zu gross – insbesondere aufgrund der Aufhebung der Zuckerquoten in der EU 2017. Dieser Beitrag könne das derzeitige Problem mit den tiefen Preisen nicht lösen, erinnerte Josef Meyer, Präsident des SVZ. Vielmehr werden Massnahmen beim Grenzschutz gefordert. Die Folgen seien noch offen, man rechne aber mit einem deutlich grösseren Zuckerangebot aus der EU und damit mehr Druck auf den Schweizer Zucker.

Neu in den Vorstand des SVZ gewählt wurden Philippe Egger (Chavornay VD) und Martin Studer (Niederösch BE). Sie übernehmen ihr Amt von den zurückgetretenen Jean-Philippe Déccopet (Suscévaz VD) und Simon van der Veer (Sutz-Lattrigen BE).

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  • Gabriela Küng
  • Gabriela Küng [gk]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht