UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftLeserreise Kuba 2018

Leserreise Kuba 2018

Reise 1 vom 11. bis 26. Januar 2018
Reise 2 vom 18. Januar bis 2. Februar 2018
Reise 3 vom 25. Januar bis 9. Februar 2018

  • Bild
  • Bild
  • Bild

Karibische Rumba- und Salsarhythmen und die stets freundlichen Kubaner vermitteln eine besondere Reiseatmosphäre. Koloniale Städte wechseln ab mit unverdorbener Natur.

Auf dieser Reise erfahren Sie vieles über Land und Leute. Unsere Besuche bei Bauernfamilien und landwirtschaftlichen Produktionsstätten geben Ihnen einen Einblick in das Leben der Landbevölkerung. Wer will, geniesst im Anschluss Badeferien in Varadero. 

Deutschsprachiger, lokaler Reiseleiter währen der gesamten Tour.

Historisch gesehen ist die Landwirtschaft Kubas einer der wesentlichen Wirtschaftsfaktoren. Schon seit Beginn der Kolonialisierung spielten Tabak, Zucker und Kaffee eine wesentliche Rolle in Kubas Exportwirtschaft. Bis Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts war sie durch Sklavenhalterwirtschaft gekennzeichnet. Heute sind ca. 10% aller Beschäftigten in der Landwirtschaft tätig; der Anteil der ländlichen Bevölkerung liegt bei 25%.Die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Kuba haben sich spürbar verbessert: Die Ernten fallen dank des verbesserten Knowhows reicher aus und mehr Produkte können verkauft werden. Aus großen, spezialisierten Staatsbetrieben entstanden kleinere Kooperativen, die den Bauern heute mehr Eigenverantwortung und betriebliche Entscheidungsfreiheit einräumen. Der Lebensstandard der Familien hat sich deutlich gebessert.

Kuba geniesst eine mittlere Jahrestemperatur von 24,6°C und hat lediglich zwei Jahreszeiten. Die Monate Mai bis Oktober sind regenreich, also heiss und feucht-schwül. Etwas kühler wird es in der Trockenzeit, also von November bis April mit Durchschnittstemperatur in Havanna von 27° und nachts ca. 18°C. Im Dezember und Januar können die Temperaturen manchmal bis auf 15°C fallen. Die Sonnersicherheit ist mit 80% im Januar am höchsten und die Luftfeuchtigkeit liegt im Winter um 70%. 

Anmeldung

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.