UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Landtechnik 07.08.2017 13:25

Lindner: LDrive-Roadshow

Besucher hatten die Möglichkeit, die einfache Bedienung von Lintrac und Unitrac aus erster Hand zu testen. Die Tester strichen das komfortable Schalten und die geringe Lautstärke in der Kabine als Pluspunkte hervor.
  • zvg

Von März bis zum Sommer 2017 gastierte die LDrive-Roadshow von Lindner in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol. Mehr als 600 Besucher aus dem Agrar- und Kommunalbereich nutzten die Gelegenheit, den stufenlosen Lintrac und den Unitrac 112 LDrive Probe zu fahren. Im Mittelpunkt stand die besonders einfache LDrive-Bedienung der Maschinen. «Wir haben sehr positive Rückmeldungen zum Fahrverhalten bekommen. Vor allem das sanfte Schalten ist gut angekommen», bilanziert Geschäftsführer Hermann Lindner. Ein weiterer Pluspunkt für die Besucher war die geringe Lautstärke in der Fahrerkabine – diese liegt bei maximal 74 dB.

Gewinnspiel: Unitrac 112 LDrive zwei Monate lang testen
Im Rahmen der LDrive-Roadshow gab es auch etwas zu gewinnen. Über den Hauptpreis freuen sich der Südtiroler Landwirt Alois Hermann Aichner aus dem Sarntal und die Gemeinde Semmering. Beide dürfen den neuen Unitrac 112 LDrive zwei Monate lang kostenlos testen.

Die Serienproduktion des neuen Transporters startete im Juni. Technisches Highlight im Unitrac 112 LDrive ist das leistungsverzweigte CVT-Getriebe, das Lindner mit ZF entwickelt hat und selber baut. Der Unitrac 112 LDrive fährt stufenlos von – 20 bis 50 km/h mit reduzierter Motordrehzahl, alle Einstellungen erfolgen über die aus dem Lintrac bekannte LDrive-Armlehne. Die Nutzlast des Transporters beträgt sechs Tonnen.

TracLink erkennt Geräte
Die Besucher der LDrive-Roadshow informierten sich darüber hinaus über das TracLink-System, das Lindner bei neuen Unitrac und beim Lintrac anbietet. TracLink erkennt jedes Gerät, das angebaut wird. Das System unterstützt den Fahrer, die richtige Einstellung zu finden. Ausserdem erinnert TracLink an wichtige Prüfungen oder Servicearbeiten wie einen Ölwechsel. Daher gibt es für den Unitrac 112 LDrive und den Lintrac 90 mit TracLink drei Jahre Garantie. Optional kann auf bis zu sechs Jahre Garantie verlängert werden. Ein weiterer Pluspunkt für Profifahrer ist das digitale Fahrtenbuch.

Quelle: Lindner
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht