UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Verschiedenes 07.03.2016 14:26

Lohnunternehmer stellen Weichen

An der gut besuchten Generalversammlung des Verbandes Lohnunternehmer Schweiz (LU CH) auf dem Areal der Serco Landtechnik in Oberbipp stellten die Mitglieder die Weichen für eine noch bessere Zusammenarbeit.
  • Jürg Hasler hat mit seinem Antrag offene Türen im Vorstand angetroffen. Bild: RoMü

Die Mitglieder des Verbandes Lohnunternehmer hielten dieses Jahr ihre Generalversammlung in den Ausstellungs- und Werkhallen der Serco Landtechnik in Oberbipp ab. Der Verband plant die Kommunikation zu verbessern. «Wir wollen als wichtiger Bestandteil der Schweizer Landwirtschaft unser Netzwerk weiter ausbauen. Deshalb haben wir auch Gespräche mit dem Schweizer Bauernverband für eine engere Zusammenarbeit und Mitgliedschaft des Verbandes im SBV geführt», erklärte Nicolas Pavillard, Vizepräsident des LU CH. Konkret wird der LU CH ein Beitragsgesuch stellen.

Ein rechtzeitig vor der Generalversammlung eingereichter Antrag aus Kreisen der Mitglieder verlangte, dass man zusätzlich im Internet eine Diskussionsplattform realisiert. «Es sprechen verschiedene Gründe für eine solche Plattform. Probleme werden gemeinsam gelöst und es findet für offene Fragen und Schwierigkeiten ein Austausch statt, die eventuell bei anderen Lohnunternehmern ebenfalls auftreten», hielt Antragssteller Jürg Hasler (Grüningen) fest. Mit seinem Anliegen stiess er im Vorstand auf offene Ohren.

Ein erstes Projekt ist die Realisierung und Herausgabe eines eigenen Verbandsorgans bereits in diesem Jahr geplant. Agroluchs soll als zweisprachiges Informations- und Mitteilungsorgan dreimal pro Jahr erscheinen, redaktionelle Beiträge zu Lohnunternehmer spezifischen Themen und auch sämtliche Ausschreibungen vom Verband enthalten. Bereits im kommenden Jahr findet am 25. und 26. Januar die erste Lohnunter Tagung Schweiz (LUTaCH) im Sportcenter Huttwil statt. Dieser Anlass wird allein den Mitgliedern und Sponsoren gehören und soll alle zwei Jahre stattfinden. Die verbandseigene Homepage wird überarbeitet und den neuen Bedürfnissen angepasst. Zudem sollen mit Partnerorganisationen eine Verbesserung der Rahmenbedingungen erreicht und das Themenfeld Raumplanung bearbeitet werden. Dabei hat sich der Verband zum Ziel gesetzt, dass der Agro-Lohnunternehmer als Teil der Landwirtschaft anerkannt wird.

Quelle: RoMü
  • Autor/Redaktor
  • Gabriela Küng
  • Gabriela Küng [gk]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht