UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftMerkblätter und Checklisten

Merkblätter und Checklisten

Sonderthema: Antibiotika-Verbrauch im Schweinestall senken

Bild

Antibiotikaresistenzen sind heute in aller Munde und der Konsument reagiert sensibel auf dieses Thema. Dadurch ist der Einsatz von Tierarzneimittel in der Schweinehaltung unter Druck geraten. Mit verschiedenen Massnahmen ist es möglich, den Einsatz von Antibiotika auf ein absolutes Minimum zu beschränken.

UFA-Revue 04/17

Sonderthema Klauengesundheit

Bild

Kühe, die lahmen haben Schmerzen, leisten weniger und kosten Geld – nicht umsonst wird gesagt: «Die Klauen tragen die Milch». Eine regelmässige Klauenpflege kann verhindern, dass sich grössere Probleme entwickeln.

Arbeitsorganisation

Bild

Die Arbeit gut organisieren und die Zeit konsequent nutzen – das sind die Voraussetzungen für eine wirtschaftliche Produktion auf dem zukunftsgerichteten Landwirtschaftsbetrieb. Was bringt die Digitalisierung? Bleibt dabei die Lebensqualität auf der Strecke? Steigt der Stress? Gestaltet sich der Landwirtschaftsbetrieb mehr und mehr als Arbeitsfalle?

Serie: Qualitative Differenzierung

Bild

Mit einzigartigen Produkten, die sich von der Masse abheben, können Landwirtinnen und Landwirte zusätzliche Einkommen erwirtschaften. Doch wie wird ein Produkt einzigartig und nicht mehr austauschbar? Bereits heute existieren zahlreiche Beispiele qualitativ differenzierter Produkte.

Merkblatt Erdmandelgras

Bild

Das weltweit vorkommende Erdmandelgras breitet sich invasiv auf den Feldern meist vegetativ mit rundlichen Wurzelknöllchen. Ein Herbizideinsatz allein reicht nicht aus, denn nur die Kombination von Massnahmen verspricht einen Bekämpfungserfolg.

Sonderheft Schadensfall vermeiden, entschädigen und versichern

Bild

Wie kann die Sicherheit auf einem Bauernbetrieb erhöht werden? Wie versichert sich ein Landwirt am besten und was ist zu tun, wenn wirklich ein Schaden passiert? Zu diesen und weiteren Themen informieren wir Sie im Sonderheft.

UFA-Revue 07-08/16

Merkblatt Vollkostenprogramme

Bild

Die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit ist eine zentrale Herausforderung der Schweizer Landwirtschaft. Um zu wissen, wo die grössten Kosten anfallen und wo Potenziale liegen, sind Vollkostenrechnungen ein wichtiges Instrument. Und davon gibt es zahlreiche – von gesamtbetrieblichen bis hin zu Programmen für einzelne Kulturen.

UFA-Revue 06/16

Merkblatt Kuhsignale

Bild

Die gesunde Kuh steht im Mittelpunkt der erfolgreichen Milchproduktion. Dass die Tiergesundheit unter anderem stark durch das Haltungssystem beeinflusst wird, wird häufig unterschätzt. Wichtig ist, die Signale der Kühe frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. In diesem Merkblatt werden wichtige Zusammenhänge aufgezeigt und mögliche Lösungsansätze vorgestellt.

UFA-Revue 03/2016

 

Sonderheft Tier&Technik

Bild

Ein Besuch der Tier&Technik eignet sich hervorragend, um sich über die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Aspekte der Landwirtschaft zu informieren. Nutztiere, Maschinen, Produktionsmittel und Dienstleistungen für den modern geführten Landwirtschaftsbetrieb stehen im Mittelpunkt.

UFA-Revue 02/16

Sonderheft Swiss Expo 2016

Bild

Zum zwanzigsten Mal findet in Lausanne die Swiss Expo statt. Auch dieses Jahr profitieren Besucherinnen und Besucher von einem reichhaltigen Programm mit vielen Neuheiten und Überraschungen. Mit dem Ziel, eine nachhaltige Rindviehzucht zu unterstützen und das positive Image der Schweizer Landwirtschaft zu stärken, übernimmt UFA das Hauptsponsoring der Swiss Expo.

UFA-Revue 01/16

Sonderheft Beerenanbau

Bild

Beerenanbau: Markttrends, Schädlings- und Pilzbekämpfung

UFA-Revue 12/15

Sonderheft Suisse Tier

Bild

Wer wissen möchte, wie man heute einen Landwirtschaftsbetrieb erfolgreich führt, der muss die Suisse Tier 2015 besuchen. Die nationale Fachmesse für Nutztierhaltung steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Wirtschaftlichkeit. Über 190 Aussteller präsentieren unternehmerische Lösungen, Innovationen und nachhaltige Erfolgsperspektiven.

UFA-Revue 11/15

Sonderheft Milchviehaufzucht

Bild

Der Grundstein für eine wirtschaftliche Kuh wird früher gelegt als man denkt. Eine erfolgreiche Milchproduktion beginnt am Tag der Geburt beziehungsweise bereits im Mutterleib. Entsprechend wichtig ist es, die richtigen Massnahmen zu treffen.

UFA-Revue 10/15

Sonderheft Liegenschaftskauf und -verkauf

Bild

Wer sich mit dem Verkauf einer Liegenschaft befasst, muss deren Wert kennen. Es muss bekannt sein, welche Konsequenzen aus einem Verkauf hervorgehen. Der Kauf sowie der Verkauf einer Immobilie bergen zahlreiche Stolpersteine.

UFA-Revue 07-08/15

Sonderheft Swissness

Bild

Das «Swissness»-Gesamtpaket soll nach einem langen Prozess am 1. Januar 2017 in Kraft treten. Für die Produzenten resultieren Vorteile: die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen der Konsumenten steigt. Agro-Marketing Suisse wird an der Expo in Mailand in vollen Zügen «Swissness» verkaufen, um die qualitativ hochwertigen Schweizer Produkte zu bewerben.

UFA-Revue 04/15

Merkblatt Unterjährige Hofübergabe

Bild

Auch heute kann es noch vorkommen, dass eine Hofübergabe nicht auf den 1. Januar, sondern während des Kalenderjahrs erfolgt. Dabei müssen gemäss Verordnungsbestimmungen die Direktzahlungen nicht aufgeteilt werden. Manchmal ist aber eine Aufteilung sinnvoll. Vorschlag für die Aufteilung der Direktzahlungsbeträge bei Hofübergabe per 15. Mai von Agriexpert.

UFA-Revue 04/15

Merkblatt Alpsaison 2015

Bild

Jetzt sich informieren! Die Sömmerung beginnt nicht erst mit dem Alpaufzug, sondern bereits im Frühling. Arbeitsintensiv sind das Säubern der Weiden, das Zäunen und Instandstellen von Gebäuden und Geräten.

UFA-Revue 04/15

Sonderheft Tier & Technik

Bild

Die moderne Landwirtschaft ist von Innovationen und Unternehmertum geprägt. Dabei spielen Produktivitätsfortschritte eine entscheidende Rolle. An der Tier & Technik sind Aussteller präsent, die all jene Produkte anbieten, die dem Landwirt helfen, seine Produktivität zu erhöhen.

UFA-Revue 02/15

Sonderheft Swiss Expo

Bild

Vom 15. bis 18. Januar 2015 öffnet die 19. Swiss Expo ihre Tore. Besucherinnen und Besucher können sich über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten, Angebote vergleichen, Informationen austauschen, einkaufen und in festlicher und geselliger Atmosphäre etwas trinken.

UFA-Revue 01/15

Sonderheft Bodenrecht

Bild

Grundsätzlich sollen das bäuerliche Grundeigentum und der Familienbetrieb gefördert und erhalten werden. Dazu werden die Stellung des Selbstbewirtschafters gestärkt, übersetzte Bodenpreise bekämpft und eine Überschuldung des Grundeigentums verhindert.

UFA-Revue 11/14

Schweinemast 2018

Bild

Die Schweineproduktion entwickelt sich in Richtung grössere Einheiten. Durch das Vollspaltenverbot per 2018 erhält diese Entwicklung weiter Schub. Potenzial für neue Schweinemäster besteht vorwiegend im QM-Bereich. Aufgrund der Direktzahlungen für die tierfreundliche Haltung ist die Erfüllung der BTS- und RAUS-Vorschriften aber auch bei der Vermarktung via QM-Kanal eine Überlegung wert.

UFA-Revue 10/2014

Dinkel anbauen

Bild

Dinkel, das urschweizerische Getreide, von engagierten Bauernfamilien angebaut, sorgfältig verarbeitet und als Spezialität vermarktet, bietet eine wertvolle Alternative für Produzenten und Konsumenten.

UFA-Revue 9/2014

Landwirtschaftliche Pacht – das muss man wissen!

Bild

Viele Kulturlandfächen, die von einem Landwirt bewirtschaftet werden, befinden sich nicht in seinem Eigentum, sondern sind gepachtet. Der Landwirt bezahlt dafür einen Pachtzins. Pächter und Verpächter haben Rechte und Pflichten.

Merkblatt: erfolgreich ins Leben starten

Bild

Die Kälbergesundheit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der
Rindviehhaltung. Besonders entscheidend ist die Entwicklung in den ersten Lebenswochen. Das vorliegende Merkblatt zeigt die wichtigsten Grundsätze für die Aufzucht leistungsstarker Kälber auf.

UFA-Revue 1/2014

Buchhaltungsprogramme im Test

Bild

Eine Bachelor-Arbeit an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen zeigt, dass die heutigen landwirtschaftlichen Buchhaltungsprogramme sehr gut auf die Bedürfnisse der Bauernfamilien zugeschnitten sind. Die praktische Anwendung wurde von 20 Studierenden des Abschlussjahrganges Agrarwirtschaft verglichen.

Sonderheft Kooperationen

Sonderbeilage Kooperationen Sonderbeilage Kooperationen

Soll eine Betriebszweig- oder Betriebsgemeinschaft gegründet werden, braucht es einenGemeinschaftsvertrag. Wird zudem gemeinsam mit Nachbarn ein Stall gebaut, muss rechtlich alles klar geregelt werden. Das zwölfseitige Sonderheft «Kooperationen» gibt einen Überblick über verschiedenste Kooperationsformen in der Landwirtschaft.

Sonderheft Bäuerinnen haben Rechte

Bild

Im Rahmen der Kampagne «Frauen und Männer in der Landwirtschaft. Zusammenleben bewusst gestalten.» realisierte die UFA-Revue gemeinsam mit dem Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband, der Agridea, dem Schweizerischen Bauernverband, dem Beratungsforum und dem Bundesamt für Landwirtschaft ein Sonderheft unter dem Titel «Bäuerinnen haben Rechte». Aufgezeigt werden verschiedenste Aspekte wie in einer bäuerlichen Partnerschaft die Rechtslage bezüglich Ehe- und Bodenrecht ist. Auch die soziale Absicherung kommt nicht zu kurz. Zudem erklären Nationalratspräsidentin Maya Graf und SBLV-Präsidentin Christine Bühler, warum sie sich für eine Besserstellung der Bäuerinnen einsetzen.

Sonderheft Hofübergabe - damit es weitergeht

Bild

Was muss man wissen, wenn man seinen Hof an einen Nachkommen übergeben will? Antworten darauf liefert das Sonderheft «Hofübergabe – damit es weitergeht», welches gemeinsam mit dem schweizerischen Bauernverband entstanden ist. Behandelt werden Ertragswert, Erbteilung, Zuweisung, Wohnrechtsregelungen, Investitionen im Zusammenhang mit der Hofübergabe und Versicherungsfragen. Praktisch ist eine Checkliste, die weiterhilft, damit alles zur rechten Zeit für eine Übergabe eingeleitet werden kann.

Siloballen schön in die Landschaft lagern

Bild

Siloballenlager in der Landschaft sind vielen Leuten ein Ärgernis. Bauern und Lohnunternehmer sind aufgerufen, die Kritik ernst zu nehmen. Es braucht zwar mehr Zeit, die weissen und grünen Ballen schön zu lagern. Aber die Bauern schaffen damit Goodwill in der Bevölkerung, sie gewinnen Argumente für Direktzahlungen und können unbequeme Vorschriften vermeiden.

 

Wegrecht: Wer benutzt, soll auch zahlen

Wegrecht Wegrecht

Wegrechte sind ab und zu Streitpunkte bei Gerichtsverhandlungen. Ist eine Erschliessung für eine Parzelle nur über Land eines Nachbargrundstücks möglich, verursacht das oftmals Unstimmigkeiten und nicht immer ist eine gütliche Einigung möglich. Ein weiteres Problem ist, wie hoch die Entschädigung sein soll für die Benutzung einer gemeinsamen Strasse.

Jetzt geht's los mit dem Alpsommer

Merkblatt Alp Merkblatt Alp

Für Alpmeister, Hirten und Sennen


Ab 1.1.2012 gilt die neue Berg- und Alpverordnung. Die Bezeichnung «Alp» darf nur noch verwendet werden, wenn Käse oder Butter auch tatsächlich aus dem Sömmerungsgebiet stammen. Damit wird gewährleistet, dass keine anderen Produkte unter der Bezeichnung Alp verkauft werden. Wo Alp draufsteht — muss «Alp» auch drin sein.