UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 11.03.2016 14:09

Milchverarbeitung: Bio-Anteil steigt

Sowohl die Mengen an verarbeiteter Biomilch wie auch der produzierten Biomilch sind im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen. Der Bio-Zuschlag stieg um etwas mehr als 6 Rp./kg Milch.

Der Anteil von Biomilch an der Gesamtmenge an verarbeiteter Milch stieg auf 5.5% im Jahr 2015 (2011: 5.2%). Seit 2011 stieg auch die Menge an verarbeiteter Biomilch um 9‘928t (+5.5%) und kam 2015 auf 192‘002 Tonnen zu liegen. Im letzten Jahr erhöhte sich die Menge von verarbeiteter Biomilch im Vorjahresvergleich (+1480t oder +0.8%); bei der konventionellen Milch ging dieser Wert indessen zurück (–55 841t bzw. –1.7%). Im vergangenen Jahr wurde 0.73 % mehr Biomilch produziert als im Vorjahr (+1614t auf 223‘279t). Die Produzentenpreise schwankten zwischen 2011 und 2015 bei der konventionellen Milch stärker als bei der Biomilch, wo die Preise praktisch unverändert blieben. Der Bio-Zuschlag (die Preisdifferenz zwischen Biomilch und konventioneller Milch) erhöhte sich von 12.34 Rp./kg im Jahr 2014 auf 18.74 Rp./kg im Jahr 2015. Die ungünstige Lage am Weltmilchmarkt im Jahr 2015 und die Aufgabe der Euro-Untergrenze wirkten sich stärker auf den Preis für konventionelle Milch aus als auf jenen für Biomilch.

Kartoffeln
Im vierten Quartal 2015 stieg der Absatz an Bio-Kartoffeln im Detailhandel auf 2327t. Damit wurden rund 257t mehr Bio-Kartoffeln verkauft als im Vorjahresquartal (+11%). Dies ist der höchste Quartalsabsatz seit 2011, dem Beginn der Beobachtung in diesem Bericht.

Quelle: Marktbericht Bio, BLW
  • Autor/Redaktor
  • Gabriela Küng
  • Gabriela Küng [gk]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht