UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv2015 06.10.2016 09:49

Mostobsternte 2016: Mehr Mostobst, gute Qualität

In den Mostereien der Ramseier Suisse AG in Sursee (LU), Oberaach (TG) und Kiesen (BE) läuft die Verarbeitung und Veredelung der diesjährigen Mostobsternte bereits intensiv. Die Mostverarbeitung zählt zu den Kernkompetenzen der Ramseier Suisse AG, die mehr als die Hälfte der gesamten Schweizer Mostobsternte jährlich verarbeitet.

Die Mosterei-Betriebe der Ramseier Suisse AG in Sursee (LU), Oberaach (TG) und Kiesen (BE) nehmen seit vier Wochen Schweizer Mostobst an. Gemäss der neusten Erntevoraussage des Schweizer Obstverbands werden über 77‘000 Tonnen Äpfel (+ 17% ggü. 2015) und 8‘700 Tonnen Birnen (+ 0%) verarbeitet. Anfang Oktober sind bereits rund 9‘400 Tonnen Äpfel gemostet worden. Bei den Birnen werden per 6. Oktober 490 Tonnen in den Mostereien verarbeitet. In der Schweiz besteht ein Bedarf an etwa 80‘000 Tonnen Äpfel und 9‘700 Tonnen Birnen.

Gute Mostobstqualität
Die diesjährige Mostobsternte wird als qualitativ gut und ausgewogen im Geschmack erwartet. Die Erntezeit dauert noch bis etwa Mitte November.

Schweizer Äpfel und Birnen sehr beliebt
Rund 60% der gesamtschweizerischen Mosternte wird durch die Ramseier Suisse AG verarbeitet. Damit ist sie ein wichtiger Partner der Schweizer Obstbauern. Das angelieferte Mostobst unterliegt hohen Qualitätsansprüchen. Nur Schweizer Äpfel und Birnen, die mit dem Label Suisse Garantie gekennzeichnet sind, werden verarbeitet und veredelt. Viele davon tragen zudem das Label Bio Suisse oder Hochstamm. Und solche tragen massgeblich zur Erhaltung des Schweizer Landschaftsbilds sowie den natürlichen Lebensräumen für Tiere bei. Anders als in vielen europäischen Ländern produzieren Obsterzeuger hierzulande weiterhin grosse Mengen an Birnen. Diese sind genauso Bestandteil des Schweizer Apfelsafts. Denn, die Obstgetränke enthalten nicht nur Apfelmost, auch Birnen werden verarbeitet.

Quelle: Ramseier Suisse AG
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht