UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Nutztiere 17.03.2016 15:23

Parasiten: Mutter behandelt, Lamm geschützt

Wird einem Mutterschaf zu Beginn der Weidesaison der Wirkstoff Moxidectin injiziert (Cydectin LA Schaf), scheint der Schutz vor Magen-Darm-Würmern auch auf die Lämmer überzugehen, bestätigt ein aktueller Versuch des Instituts für Parasitologie, Universität Zürich.

Lämmer der Moxidectin-Gruppe schieden über die ganze Untersuchungsperiode eine um 191% bis 270% tiefere Menge an Wurmeiern aus als Lämmer nicht behandelter Mütter. Die mittleren Tageszunamen der Moxidectin-Gruppe lag 51% über der Kontrollgruppe. Auf Weiden, die von Moxidectin-behandelten Schafen genutzt wurden, war der Infektionsdruck um 72 bis 81% tiefer.

Von Moxidectin sind für den Wurmschutz relativ hohe Einsatzmengen erforderlich, weshalb das direkte Injizieren der Lämmer nicht in Frage kommt.

  • Autor/Redaktor
  • Matthias Roggli [mr]

    Email
Zurück zur Übersicht