UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Landtechnik 17.02.2017 09:08

Neue Bobcat-Modelle an der Sima

Bobcat hat eine neue Teleskoplader-Modellreihe für die Landwirtschaft vorgestellt, die standardmässig über eine 3-Jahres-Garantie verfügt.

Die neuen Modelle werden im Bobcat-Werk in Pontchâteau (Loire-Atlantique) in Frankreich hergestellt. Mit ihnen bietet Bobcat jetzt eine Auswahl aus fünf neuen Teleskopladermodellen für den landwirtschaftlichen Markt mit maximalen Hubkräften zwischen 2.6 und 3.8 t und Hubhöhen von 6 bis 7 m an.
Die Benennung der neuen Modellreihe erfolgt nach einem neuen System, aus dem Hubkraft und Hubhöhe auf einen Blick erkennbar sind:
• TL26.60 und TL30.60 für kompakte Produktivität
• TL35.70, TL34.65HF und TL34.70HF für Produktivität mit Hochleistungshydraulik (der TL34.65HF wird in Ländern mit weniger strengen Abgasnormen nicht verkauft)
Die meisten dieser Modelle sind auch in einer Agri-Version mit einer Reihe zusätzlicher Leistungsmerkmale für mehr Komfort und Produktivität verfügbar, die den meisten Anforderungen in der Landwirtschaft gerecht werden.
Für Märkte in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region), in denen strenge Abgasnormen gelten, wird die Leistungsfähigkeit durch einen eigenentwickelten Stufe IV/Tier 4 Final-konformen Dieselmotor vom Typ Bobcat D34 sichergestellt.
Für Märkte mit weniger strengen Abgasnormen sind die Teleskoplader der neuen Generation mit Stufe IIIA/Tier 3-konformen Dieselmotoren vom Typ Perkins 1104D-44TA oder 1104D-E44TA erhältlich.

Der Stufe IV-konforme Bobcat-Motor D34
Der Stufe IV-konforme Bobcat-Motor D34 wurde vom Unternehmen intern speziell für den Einsatz in den Stufe IV-konformen Teleskopladern für Märkte innerhalb der EMEA-Region mit strengen Abgasnormen entwickelt. Daraus resultieren optimierte Leistungsparameter über den gesamten Bereich hinweg. Die Kompaktheit des D34-Motors und eine neu gestaltete, niedrig liegende Motorhaube verbessern die Sichtbarkeit auf der Motorseite.
Der Stufe IV-konforme Motor liefert viel Leistung und ist in drei verschiedenen Baugrössen erhältlich:
– als 55.2 kW/325 Nm-Motormodell (76 PS) für den sparsamen Betrieb, ohne DEF-Einspritzung (Diesel Exhaust Fluid) und ohne Dieseloxidationskatalysator (DOC) zur Abgasnachbehandlung.
– als 74.5 kW/430 Nm-Motormodell (102 PS) für den Schwereinsatz mit Dieseloxidationskatalysator und SCR-Nachbehandlungstechnologie mit DEF-Einspritzung.
– Als 97 kW/500 Nm-Aggregat (132 PS) mit Dieseloxidationskatalysator und SCR-Nachbehandlungstechnologie mit DEF-Einspritzung für den Schwereinsatz, der mehr Leistung erfordert.

Alle diese Motoren besitzen die identische elektronisch gesteuerte Common Rail-Kraftstoffeinspritzung mit hohem Druck und Turbolader, gekühlter Abgasrückführung (EGR) für geringere Emissionen und erfordern keinen Dieselrusspartikelfilter (DPF).
Verbesserte Leistung und der völlig neue TL34.65HF
Der TL34.65HF ist ein völlig neues Modell für hohe Produktivität und liefert bei einer maximalen Hubhöhe von 6.42 m eine maximale Hubkraft von 3.4 Tonnen.

Die HF/High Flow-Technologie (Hochleistungshydraulik) ist auch beim Modell TL38.70HF verfügbar und bietet eine herausragende Hydraulikleistung mit einer lastabhängig geregelten Pumpe mit einem Förderstrom von 190 l/min (150 l/min im Zusatzhydraulikkreis) und Durchflussverteilung.
Dadurch kann die Maschine bei wesentlich niedrigeren Drehzahlen arbeiten, verbraucht weniger Kraftstoff und erzielt bemerkenswert kürzere Arbeitstakte. Um unnötige Ölerwärmung und Leistungsverluste zu vermeiden, fördert die lastabhängig geregelte Pumpe nur dann Öl, wenn Hydraulikleistung benötigt wird. Die volle Ölmenge ist bei Bedarf sofort verfügbar (Schnellstartsystem).

Weitere wichtige Ausstattungsmerkmale der neuen Modellreihe:
Die Modelle TL26.60 und TL30.60 sind in zwei unterschiedlichen Maschinengesamthöhen verfügbar. Ihre Kabine kann in zwei unterschiedlichen Höhen montiert werden, sodass entweder eine Gesamthöhe von 2.1 m eingehalten wird, oder in der hohen Position eine deutlich verbesserte Sicht gewährleistet wird.
Der TL35.70, der den TL470 ablöst, verfügt über ein verbessertes Lastdiagramm, das bei maximaler Hubhöhe (6.97 m) weitere 500 kg (3500 kg) Hubkraft bietet.
Der TL38.70HF, der den TL470HF ablöst, verfügt über ein verbessertes Lastdiagramm, das bei der Nennhubkraft eine Steigerung von 300 kg im Bereich von 3.5 bis 3.8 Tonnen aufweist.

Neue Leistungsmerkmale
Alle Modelle bieten neue Leistungsmerkmale, die für höheren Komfort und gesteigerte Produktivität sorgen.
Power Lift-Funktion: eine effiziente Hubtechnik, die zur Steigerung der Hubkraft den Hydraulikdruck zwischen den Teleskopausleger-Zylindern erhöht.
Feststellbremsenautomatik: sorgt für verbesserte Sicherheit und höheren Fahrerkomfort.
Lüfter mit automatischer Richtungsumkehr: Hier ist eine Zykluszeit zum Reinigen des Kühlers und des Lufteintrittsgitters einstellbar. Dies ist ein einfaches Verfahren zur effizienten Kühlung.
Ausleger-Endlagendämpfung: verlangsamt automatisch die Auslegergeschwindigkeit, wenn der Ausleger fast vollständig eingefahren ist oder sich an der min./max. Winkelung befindet. Dies erhöht die Sicherheit für Maschine und Fahrer.
Hochgradig komfortabler Sitz mit Luftfederung und Längsfederung sowie einer Aufhängung gegen niederfrequente Schwingungen. Es sind viele individuelle Anpassungen möglich, damit der Fahrer die bequemste Fahrposition findet.
Es gibt auch eine Reihe bewährter intelligenter Funktionsmerkmale, die weiterhin als Serienausrüstung angeboten werden:
SMS (Speed-Management-System): stellt die Fahrgeschwindigkeit unabhängig von der Motordrehzahl ein.
SHS (Smart Handling-System): ermöglicht je nach Art der ausgeführten Arbeit das Anpassen der Geschwindigkeit der Auslegerbewegungen (Heben, Ausfahren und Neigen).
AFM (Auxiliary Flow Management, Steuerung des Öldrucks der Zusatzhydraulik): ermöglicht das Anpassen der Hydraulikausgangsleistung an die Anforderungen von Anbaugeräten und erzielt einen kontinuierlichen Hydraulikdruck.
FCS (Fast Connect System): schneller und einfacher Wechsel hydraulischer Anbaugeräte über ein integriertes Druckablasssystem.

Ein weiteres Standardmerkmal ist der ECO-Modus, der ohne Nutzung der vollen Motorleistung die optimale Hydraulikleistung aufrechterhält und die Leistungsparameter der Hauptmaschine auf ein Gleichgewicht zwischen Top-Leistung und bestem Leistungs/Kraftstoff-Verbrauchsverhältnis einstellt.

Quelle: Bobcat
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht