UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Verschiedenes 30.12.2015 14:54

Neuer Auftritt des Waldeigentümerverbands

«WaldSchweiz» ist der neue Name des Verbands der Waldeigentümer. Der Verband vertritt die Interessen der Waldeigentümer auf politischer Ebene, um eine ökonomisch und ökologisch nahhaltige Waldbewirtschaftung zu ermöglichen.

«Waldwirtschaft Schweiz WVS» heisst ab dem 1. Januar 2016 neu «WaldSchweiz – Verband der Waldeigentümer».
Die Öffentlichkeit stellt immer grössere Ansprüche an den Wald bezüglich Erholung, Biodiversität und Schutzfunktionen. Dabei nehmen Interessenkonflikte zu. Wegen der tiefen Holzpreise, aber auch wegen zunehmenden Auflagen kann der Wald kaum noch rentabel bewirtschaftet und damit gepflegt werden. Der Verband setzt sich für Rahmenbedingungen ein, welche es den Waldeigentümern und Forstbetrieben erlauben, den Schweizer Wald ökonomisch und ökologisch nachhaltig zu bewirtschaften. Mit dem neuen Namen «WaldSchweiz» und einem einheitlichen Auftritt der 22 Regional- und Kantonalverbände wollen die Waldeigentümer ihre Leistungen und Anliegen besser sichtbar machen, teilte der Verband mit.

Quelle: Verband der Waldeigentümer
  • Autor/Redaktor
  • Verena Säle [vs]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht