UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv 2017 16.02.2017 11:10

Neuer Catros Special von Amazone

Mit den Catros 2503, 3003, 3503 und 4003 Special bietet Amazone jetzt neue preiswerte Produkttypen als Alternative zu den bewährten Anbau-Kompaktscheibeneggen Catros 01 an.

Im Unterschied zu diesen klassischen Catros, bei denen man den Versatz der beiden Scheibenreihen zueinander einstellen kann, sind die Scheibenreihen bei den neuen Catros-Special-Produkttypen fest angeordnet.

Wie die klassischen Catros 01 können auch die neuen Catros Special wahlweise mit glatten 460-mm-Scheiben oder als Catros+ Special mit gezackten 510-mm-Scheiben ausgerüstet werden. Die gute Bodenanpassung der einzeln aufgehängten und über Gummielemente gesicherten Scheiben wie auch die wartungsfreie Ölbadlagerung der Scheiben sind baugleich mit denen der mittlerweile 10’000-fach bewährten Catros-01er-Produkttypen. Der Strichabstand von 12.5 cm und der steile Anstellwinkel der Scheiben von 17° in der vorderen Reihe und 14° in der hinteren, gewährleisten eine ganzflächige Bearbeitung und eine perfekte Einmischung von organischem Material.

Dank klappbarer Randscheiben wird auch beispielsweise beim Catros 3003 Special eine echte Arbeitsbreite von 3 m erreicht. Um ein optimales Anschlussfahren sicherzustellen, können die Randscheiben separat in der Höhe eingestellt werden.
Die Arbeitstiefe lässt sich komfortabel über das Ein- bzw. Ausschwenken von Distanzelementen einstellen, die zentral an der linken Maschinenseite angeordnet sind. So können mit dem Catros Special Arbeitstiefen von 3 cm bis 12 cm und beim Catros+ Special von 5 cm bis 15 cm erreicht werden. Zur Rückverfestigung des Bodens bietet Amazone auch für die neuen Special-Produkttypen eine Auswahl von 9 verschiedenen Nachlaufwalzen an, die auf unterschiedliche Standortverhältnisse abgestimmt sind.

Beim Anbau an den Traktor bietet der Catros Special ein hohes Mass an Flexibilität. So erfolgt die Kupplung der Unterlenker über Bolzen der Kategorie 3. Dieser kann allerdings durch einfaches Umschrauben des Unterlenkerzapfens wahlweise das Spreizmass Kat. 3 oder Kat. 2 erreichen. Für den Oberlenkerbolzen gibt es zwei unterschiedliche Anbauhöhen.

Optional kann der Catros Special, für sehr harte Einsatzbedingungen, mit Zusatzgewichten von max. 200 kg aufballastiert werden.
Für die Zwischenfruchtsaat steht auch für den Catros Special die GreenDrill 200 mit einem 200-l-Saatgutbehälter zur Verfügung. Diese kann wahlweise mit dem einfachen Bedien-Computer GreenDrill 3.2 oder mit dem GreenDrill Control 5.2 ausgestattet werden. Diese Control-Ausstattung ermöglicht eine fahrgeschwindigkeitsabhängige Mengenregelung und ein automatisches Ein- und Ausschalten am Vorgewende.

Quelle: Amazone
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht