UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 04.10.2017 09:29

Plattform zur Vermittlung von Hilfe

Der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband SBLV lancierte die Plattform der SBLV-Vermittlung von Hilfe und Unterstützung.

Unter der Telefonnummer 056 441 12 63 oder auf www.landfrauen.ch finden hilfesuchende Frauen und Männer vom Land Adressen von ausgewiesenen Fachpersonen, welche die besonderen Anforderungen des ländlichen Umfeldes kennen. Auf der Online-Plattform sind Portraits von ausgewiesenen Coaches, MediatorInnen oder RechtsanwältInnen aufgeschaltet, welche über Erfahrungen in der Landwirtschaft und im ländlichen Gebiet verfügen. Bei diesen Fachpersonen erhalten Hilfesuchende die gewünschte Begleitung und Beratung zu branchenüblichen Tarifen.
Mit der Vermittlung und der erweiterten Plattform reagiert der Verband auf Anfragen von Bäuerinnen und Bauern in kritischen Situationen. Viele der empfohlenen Fachpersonen sind selber ausgebildete Agronomen und alle kennen die Landwirtschaft aus eigener Erfahrung sehr gut. Jede Fachperson wurde nach dem SBLV-Anforderungsprofil ausgewählt und im persönlichen Gespräch kennengelernt. Die Fachpersonen werden mit ihrem Fachwissen den Hilfesuchenden in schwierigen Lebenslagen zur Seite stehen (die Beratung erfolgt zu branchenüblichen Tarifen).
Die SBLV-Vermittlung von Hilfe und Unterstützung dient ebenfalls der Vernetzung bereits bestehender Angebote und Institutionen, wie die kantonalen landwirtschaftlichen und sozialen Beratungen und auch die kantonalen und nationalen Hilfsangebote wie «Offeni Tür» oder das Bäuerliche Sorgentelefon. Der Verband freut sich, das neue Angebot seinen Mitgliedern und den Frauen und Männern aus dem ländlichen Raum zur Verfügung zu stellen.
Die Plattform «SBLV-Vermittlung von Hilfe und Unterstützung» kann über www.landfrauen.ch abgerufen werden. Anfragen werden auch telefonisch unter Telefonnummer 056 441 12 63 oder über die Mail-Adresse L_hc__neuarfdnal--edia-eflih entgegengenommen.

Quelle: Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband SBLV
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht