UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftLandfrauen-Agenda

Poulet-Terrine

  • Bild
  • Bild
  • Bewertung unserer Leser:
  • gelbe Safranlinguine, schwarze Tintenfischlinguine*, ca. 20 Stück von jeder Sorte
  • 2 Karotten am Stück
  • 700 g Pouletbrust
  • 2 Eier
  • 200 ml Crème fraîche
  • 5 EL Reibkäse
  • Schnittlauch, Peterli
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Gutsch Weisswein
  • Salz, Pfeffer

*Linguine sind «flache» Spaghetti, die es in verschiedenen
Farben gibt. Schwarze Teigwaren werden mit der
geschmacksneutralen Tintenfischtinte eingefärbt.
Erhältlich in grossen Lebensmittelläden und italienischen
Spezialitätenläden.

Die Rüebli im Dampfgarer oder im Dampfsieb in der Pfanne 20 Minuten garen.

Das Pouletfleisch durch den Fleischwolf drehen oder im Mixer pürieren. Eier, Crème fraîche, Reibkäse, Kräuter, Zitronensaft und Wein zufügen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschliessend nochmals pürieren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Masse kalt stellen.

Eine Kasten- oder Terrinenform mit Alufolie auslegen. Die gelben und schwarzen, nur kurz im kalten Wasser eingeweichten, Linguine abwechselnd in der Form auslegen, beginnend beim Boden bis hoch zum Rand, so dass ein geschlossener Mantel für die Terrine entsteht.

Die Hälfte der Pouletmasse darauf geben, die Rüebli der Länge nach darauf betten und mit der zweiten Hälfte der Masse zudecken. Die Form mit Alufolie oder Deckel abdecken.

Auf den Rost stellen und 30 Minuten bei 100° C im Dampfgarer (Steamer) garen.

Im Backofen: Die Terrinenform in eine Schale mit heissem Wasser stellen und bei 120° C 30 Minuten lang im Ofen garen.

gekocht von Peter Bösch aus Hallau SH

Rezeptbewertung

Bewegen Sie den Cursor auf die entsprechenden Symbole und klicken Sie auf die gewünschte Wertung.          

Weitere Bäuerinnen-Rezepte finden Sie auch:

Schweizer Bäuerinnen kochenEinfach-raffinierte Landküche mit den gesammelten Rezepten aus der UFA-RevueFr. 35.-
dieses Buch bestellen