UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 05.01.2016 08:41

Rückgang des Deutschen Schweinebestands

Die Schweinebestände in Deutschland beliefen sich Ende November auf 27,5 Millionen Tiere, dies sind zwei Prozent weniger als noch im Mai 2015 und gleichzeitig der tiefste Bestand seit vier Jahren.

Gesamthaft sank der Schweinebestand um 564‘100 Tiere. Der Bestand an Ferkeln reduzierte sich seit Mai um über 3,1% (– 259‘700), die Zahl der Zuchtsauen um fast 2,7% (– 54‘100). Bei den Mastschweinen betrug die Abnahme rund 1,7% (– 203‘000) und die Zahl der Jungschweine nahm um etwa 0,9% (– 53‘000) ab. Somit sind alle Kategorien vom Rückgang betroffen.

Passend dazu nahm auch die Zahl der Betriebe ab, auf denen Schweine gehalten werden: Die Anzahl der Betriebe mit Zuchtsauen ist im gleichen Zeitraum von Mai bis November um etwa 2,8% auf 9’600 gesunken. Gesamthaft verringerte sich die Anzahl Schweine haltender Betriebe um 0,6% auf 25’700 Betriebe im November.

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  • Sandra Frei [fs]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht