UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Landtechnik 21.09.2017 14:20

Rexor mit neuen Weiterentwicklungen

Die sechs-, acht- und neunreihigen selbstfahrenden Rübenroder der Baureihe Rexor werden ab der Saison 2017 mit einer Vielzahl praxisgerechter Weiterentwicklungen ausgestattet.

Fahrerentlastung
Der Rexor mit 22 bzw. 30 Tonnen Bunker ist serienmässig mit Speedtronic, der lastabhängigen, automatischen Geschwindigkeitsregelung der Siebsterne und des Ringelevators, ausgestattet. Speedtronic ermöglicht minimale Drehzahlen für eine verbesserte Rübenschonung und minimiert das Risiko von Verstopfungen. Ausserdem reagiert Speedtronic auch bei höherer Reinigungsintensität automatisch auf wechselnden Durchsatz sehr feinfühlig. Der Fahrer muss nicht mehr manuell eingreifen und wird somit deutlich entlastet.

Höherer Durchsatz
Für einen besseren Produktfluss wurde beim Rexor die Anordnung und die Form der Siebsternzinken optimiert. Dadurch kann ein besserer Mitnahmeeffekt und somit ein höherer Durchsatz erzielt sowie die Rübenschonung weiter verbessert werden.

Schonenderes Entladen
Das Entladeband beim Rexor kann optional mit einem zusätzlichen Knick für die Verlagerung des Fahrzeugschwerpunktes zur Fahrzeugmitte und die schonende Übergabe der Rüben auf die Miete bzw. das Transportfahrzeug ausgestattet werden. Die durch das Knicken zur Fahrzeugmitte deutlich verringerte Fahrzeughöhe erleichtert die Durchfahrt unter z. B. Hochspannungsleitungen oder herunterhängenden Ästen.

Höchste Vielfalt am Markt
Die Anforderungen der Anwender weltweit im Hinblick auf die Kombination von Entblätterungstechnik und Rodesystemen sind vielfältig. Grimme bietet den Kunden die Möglichkeit aus dem umfangreichsten Programm im Markt zu wählen. Hervorzuheben sind bei den Entblätterungssystemen der einzigartige Multihäcksler mit Minimalnachköpfer und der Entblätterer der Baureihe FM.
Der Multihäcksler entfernt auch trockenes, herunterhängendes Rübenblatt sowie Blattansätze rund um den Rübenkopf optimal und schonend. Der FM kommt ohne Köpfschnitt aus, reduziert somit die Rübenverluste und steigert den Ertrag. Bei der Baureihe Rexor kann zwischen Radrode- oder Rüttelschar gewählt werden.

Immer alles im Blick
Die Grimme Rübenroder der Baureihen Rexor und Maxtron können optional mit dem neuen, digitalen ProCam videoüberwachungssystem ausgerüstet werden, das aus zwei hochmodernen und verzerrungsarmen Weitwinkelkameras sowie einem hochauflösenden Monitor mit Splitscreenfunktion besteht. Bei herkömmlichen Systemen kann der Fahrer zwar mittels Rückfahrkamera das Heck beobachten, die hinteren Seitenbereiche aber nicht. Personen in diesem Bereich können gefährdet werden oder Gegenstände wie z.B. Bäume können Schäden an der Maschine verursachen. Trotz der Grösse der Maschine hat der Fahrer mit Pro-Cam einen Rundumblick ohne tote Winkel.

Quelle: Grimme
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht