UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 12.01.2016 17:17

Rote Zahlen für holländische Schweinehalter

Schweinebauern in Holland hatten ein schlechtes Jahr. Im Schnitt verlor im vergangenen Jahr jeder Schweinehalter 35‘000 Euro, dies ist das schlechteste Ergebnis seit 2007.

Grund dafür sind die tiefen Preise. Für Schlachtschweine wurde wegen des grossen Angebots 10 Prozent weniger bezahlt, für Ferkel gar 20 Prozent weniger. Ebenfalls zum schlechten Ergebnis beigetragen haben das Russland-Embargo, ein rückläufiger Schweinefleisch-Konsum sowie höhere Betriebskosten.

2014 konnten Schweinehalter noch einen Gewinn von durchschnittlich 10‘000 Euro erzielen, dies ergaben Berechnungen der Universität Wageningen.

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  • Sandra Frei [fs]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht