UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 01.03.2016 07:36

Schweinefleisch war 2015 günstiger

Schweizer Konsumenten konnten im vergangenen Jahr Schweinefleisch fast 7 Prozent billiger einkaufen als im Jahr 2014. Hingegen ist das Rind- und Kalbfleisch etwas teurer geworden, dies aufgrund der gestiegen Produzentenpreise.

Zudem waren Fleischerzeugnisse, welche Schweinefleisch beinhalten, ebenfalls von Preisreduktionen betroffen. Cervelat konnten im letzten Jahr knapp 5 % günstiger gekauft werden (2015: 1.02 CHF/Wurst 100g). Inländisches Poulet- und Lammfleisch waren hingegen nur leicht billiger als im Jahr 2014. Da Pouletfleisch in der Produktion und im Konsum insgesamt nicht stark an eine Saison gebunden ist, kommen Preisschwankungen in erster Linie durch Verkaufsaktionen zustande.

Der Schweizer Detailhandel hat im letzten Jahr mit der Aufhebung der Anbindung des Schweizer Frankens an den Euro vor grossen Herausforderungen gestanden. Als Konsequenz ist der Preisdruck insbesondere bei importierten Waren gestiegen. So wurde bei der importierten Pouletbrust eine Preissenkung festgestellt (-4,7 %). Inwieweit die Anbieter dazu veranlasst wurden, die Preise auf inländisch produzierten Fleischprodukte zu senken, ist hingegen nur schwer abzuschätzen.

Quelle: Marktbericht Fleisch BLW
  • Autor/Redaktor
  • Sandra Frei [fs]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht