UFA REVUEUFA-Revue: Die Nummer 1 der Schweizer BauernDetailseitenMaster

Archiv2015 25.01.2016 08:14

Selbstfahrender Futtermischwagen Siloking Selfline 4.0

Siloking stellt mit dem Selfline 4.0 eine neue Generation selbstfahrender Vertikal-Futtermischwagen vor. Ein intelligenter Mix aus innovativen neuen und praxisbewährten Komponenten komme zum Tragen, schreibt Agriott in einer Pressemitteilung.
  • (zvg)

Die Selfline 4.0 von 12 – 22 Kubikmeter sind standardmässig mit Motoren von Volvo ausgestattet. Bei den Modellreihen Selfline 4.0 Compact 1612 und Premium 2115 kommen 4-Zylinder-D5-Motoren der Abgasstufe IV mit einem Hubraum von 5.1 Litern und Leistungen von 143 bis 218 PS zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch hohe Drehmomente von 710 bis 910 Nm bei niedriger Drehzahl und daraus resultierenden niedrigen Dieselverbrauch aus.

Eine weitere Neuheit ist das Rücklauffiltersystem für die Hydraulik von Bosch Rexroth. Beim Selfline 4.0 werden sämtliche Komponenten von der Entnahmefräse bis zur Mischeinheit hydraulisch betrieben. Der Gesamtbedarf an Hydrauliköl sinkt durch das neue System um 20 Prozent und bleibt trotz vieler Verbraucher unter 140 Litern. Für die Kühlung sorgt ein großer Einflächen-Kühler. Der Kühler ist bei allen Modellen für eine Leistung von 218 PS ausgelegt und bietet somit ausreichend Reserven.

Die Selfline 4.0 Maschinen verfügen über eine neue, übersichtliche und geräumige Kabine mit guter Rundumsicht. Der standardmäßige luftgefederte Sitz mit integrierter Multifunktions-Armlehne ebenso wie die dreifach verstellbare Lenksäule, sowie der niedrige Kabinen-Einstieg mit breiter Tür statten die Kabine aus. Der optimierte Frontscheibenwinkel sorgt für mehr Platz in der Kabine sowie für weniger Verschmutzung, da sich kein Schmutz mehr auf der Scheibe ablagern kann.

Die standardmässige LED-Lichtleiste im Dachgitter sorgt für eine optimale Ausleuchtung des Haupt-Arbeitsbereichs in einem Umkreis von 3 Metern. Hohen Bedienkomfort gewährleistet die CAN-Bus-Steuerung, welche in der direkt am Fahrersitz befestigten Multifunktions-Armlehne integriert ist. Eine intelligente Tasten- und Joystickbelegung bedingt eine leichte und intuitive Bedienbarkeit.

Quelle: Agriott
  • Autor/Redaktor
  • Gabriela Küng
  • Gabriela Küng [gk]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht