UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv2016 14.12.2016 07:00

Sortenliste Eiweisserbsen-, Sonnenblumen- und Sojabohnen

Nach einer dreijährigen Pause führte Agroscope in den Jahren 2015 und 2016 eine neue Versuchsserie mit Eiweisserbsensorten durch. Basierend auf den zweijährigen Resultaten wurden zwei Winter- und drei Sommereiweisserbsensorten auf der Liste der empfohlenen Sorten (LES) für die Ernte 2017 aufgenommen. Die LES Sonnenblumen und Soja zählen je zwei neue Aufnahmen für die Ernte 2017.
  • Die LES Eiweisserbsen enthält fünf neue Sorten für die Ernte 2017. (Bild: Swiss granum)

Eiweisserbsen
Die in den Jahren 2015 und 2016 neue durchgeführte Versuchsserie führte zur Aufnahme von fünf neuen Eiweisserbsensorten. Flokon und Furious sind die zwei neuen Aufnahmen auf der LES Wintereiweisserbsen. Sie bringen ein interessantes Ertragspotential und eine gute Standfestigkeit mit, was die Ernte erleichtert. Ihr Proteingehalt ist mittelmässig. Die Sorten Astronaute, Mythic und Album sind die neuen, provisorisch auf der LES Sommereiweisserbsen aufgenommenen Sorten. Ihre Aufnahme muss mit einem dritten Versuchsjahr im Jahr 2017 bestätigt werden. Astronaute weist einen guten Ertrag und einen interessanten Proteingehalt auf. Zudem blieb ihre Erntehöhe in den Versuchen hoch. Mythic besitzt ein hohes Ertragspotential und ihr Proteingehalt ist eine der besten unter den Sorten auf der Liste. Album ist in günstigen Jahren ebenfalls sehr produktiv. Ihr Proteingehalt ist jedoch ein bisschen tiefer und ihre Erntehöhe ist mittelmässig.
Die Sommereiweisserbsensorten Hardy und Starter wurden von der Liste gestrichen. Die Wintereiweisserbsensorte Isard befindet sich zum letzten Mal auf der Liste.

Sonnenblumen
Die LES Sonnenblumen für die Ernte 2017 enthält zwei neue klassische Sorte: LG5377 und NK Delfi. LG5377 ist eine frühreife Sorte, die einen guten Kompromiss zwischen Ertrag und Reife aufweist. NK Delfi besitzt einen sehr hohen Ertrag, ist aber mittelspät. Sie wird deshalb vor allem für frühe, für den Sonnenblumenanbau günstige Regionen empfohlen. Die ölsäurereiche Sorte LG5524HO, welche 2016 provisorisch aufgenommen wurde, hat ihre guten Resultate bestätigt und wurde deshalb definitiv auf der Liste eingetragen.
Die Sorten LG5380 (klassisch) und LG5450HO (ölsäurereich) wurden von der Liste gestrichen. Die Sorte PR64H42 bleibt die einzige gegenüber Express SX im Nachauflauf herbizidtolerante Sorte der LES.

Soja
Die LES Soja für die Ernte 2017 wurde mit zwei neuen Schweizer Sorten ergänzt: Tiguan und Toutatis. Tiguan ist die frühreifste Sorte der Liste. Sie übertrifft die Sorten der Reifegruppe früh (000) um mehrere Tage, erreicht jedoch ihr Ertragspotential nicht. Sie kann in den für die Soja weniger günstigen Regionen, für Spätsaaten oder als zweite Kultur in den sehr frühen Regionen angebaut werden. Toutatis ist eine Sorte der Reifegruppe mittelfrüh (000/00) mit einem sehr guten Ertrag und einer gute Standfestigkeit.
Die Sorte Lissabon der Reifegruppe mittelffrüh (000/00) befindet sich zum letzten Mal auf der Liste.

Quelle: Swiss granum
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht