UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 22.09.2017 09:09

Tag des Apfels

Immer am dritten Freitag im September wird der Tag des Apfels gefeiert und das schon seit 25 Jahren. Viele Obstbauern und Helfer verteilen am 22. September gratis tausende Kilogramm Äpfel an die Bevölkerung.

Kalorienarm, vitaminreich, vielseitig verwendbar, umweltfreundlich verpackt und derzeit erntefrisch erhältlich: Dies sind nur fünf der zahlreichen Gründe, um die meistgegessene Frucht der Schweiz zu ehren. Zahlreiche Obstproduzenten und Helfer verteilen am Freitag auf Bahnhöfen oder öffentlichen Plätzen tausende Kilogramm gratis Schweizer Äpfel. Sie machen auf die positiven Eigenschaften dieses natürlichen Powersnacks aufmerksam. An einem Wettbewerb gibt es als Hauptpreis eine Übernachtung im Hotel Victoria Jungfrau Interlaken, inkl. Tellspiele zu gewinnen.

Gefeiert seit einem viertel Jahrhundert
Der Tag des Apfels findet bereits zum 25. Mal statt. Er wird organisiert vom Schweizer Obstverband und seinen regionalen Sektionen. Am Tag des Apfels beteiligen sich auch dieses Jahr wieder verschiedene Firmen. Zum Beispiel erhalten LANDI oder Coop-Kunden als Dankeschön einen knackigen Schweizer Apfel und auch die Prodega/Growa sowie die Compass Group Schweiz mit ihren Restaurants (Eurest) und Mensas (Scolarest) machen aktiv mit bei der Aktion. Wo in Ihrer Region ein Anlass stattfindet, wer die Aktion vor Ort betreut und wie die Wettbewerbsfragen lauten erfahren Sie auf den angefügten Seiten oder unter www.tagdesapfels.ch.

Zur Feier des Tages einen Apfel
Der Apfel besteht zu 85 Prozent aus Wasser und enthält kein Fett, dafür einen hohen Anteil an Pektinen. Darüber hinaus sagt man dem Apfel eine vorbeugende Wirkung gegen die Risiken von Herz- und Gefässerkrankungen, Atemwegsstörungen, Krebs und Diabetes nach. Aber wie dem auch sei, regelmässig einen Apfel zu essen, ist auf jeden Fall gesund. Und genau darum geht es auch am Tag des Apfels, den man am besten feiert, indem man einen Apfel isst. Und wie wär’s denn heute mit einer delikaten Apfelsuppe, einem Mohn-Apfelstrudel oder einem feurigen Apfelsalat? Diese und weitere Rezepte finden Sie unter www.swissfruit.ch.

Quelle: Schweizer Obstverband
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht