UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Management 31.10.2017 08:07

Unabhängige Zulassungsstelle für Pestizide gefordert

In einem offenen Brief fordern 13 Organisationen Bundesrat Johann Schneider-Ammann auf, eine unabhängige Zulassungsstelle für Pestizide zu schaffen, wie der LID mitteilt.

Für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln ist das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) zuständig. Eine Allianz von 13 verschiedenen Organisationen fordert in einem offenen Brief Bundesrat Johann Schneider-Ammann auf, das Zulassungsverfahren einer unabhängigen Stelle zu übertragen.

Vertreter des BLW hätten in den letzten Monaten mehrfach Aussagen zu Pestiziden gemacht, die eine Befangenheit des Amtes befürchten lasse, heisst es im Schreiben. Als Beleg werden Aussagen in einem Kassensturz-Beitrag, einer Sendung von Radio SRF sowie einer Podiumsdiskussion angeführt. «In der Summe lassen uns diese Aussagen daran zweifeln, dass das BLW das Thema Pestizide und insbesondere deren Zulassung mit der nötigen Unvoreingenommenheit, Sachlichkeit und Sensibilität angeht», kritisieren die 13 Organisationen.

Eine unabhängige Zulassungsstelle mit transparenten Prozessen würde das BLW vor der Kritik aus verschiedenen Seiten schützen und dadurch die Weiterentwicklung der Agrarpolitik erleichtern, heisst es weiter.

Zu den 13 Organisationen, die den Brief mitverfasst haben, gehören unter anderem: Bio Suisse, Vision Landwirtschaft, Pro Natura, Greenpeace und WWF.

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht