UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv2015 20.11.2015 09:54

«Wie geht’s dir?»

Diese simple Frage sollte man seinen Mitmenschen öfters stellen. Die nationale Kampagne zur psychischen Gesundheit bezweckt mit diesem Slogan, über das Thema psychische Erkrankungen zu sprechen.

Psychische Erkrankungen kommen häufig vor, werden aber immer noch tabuisiert. Jeder zweite Mensch in der Schweiz leidet im Laufe seines Lebens einmal an einer ernsthaften psychischen Erkrankung.

Nationale Kampagne
Pro Mente Sana und die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich lancierten die Kampagne «Wie geht’s dir?» im Oktober 2014. Die Kampagne will das Wissen über psychische Erkrankungen verbreiten, Vorurteile abbauen und dazu beitragen, dass Betroffene weniger ausgegrenzt werden. Stress und Belastungen am Arbeitsplatz können ebenfalls Auslöser sein für eine psychische Erkrankung. Die Landwirtschaft sei ebenfalls davon betroffen.
Auf der Website www.wie-gehts-dir.ch sind umfangreiche Informationen zu finden, zum Beispiel zu verschiedenen Krankheitsbildern, Ursachen und Therapiemethoden. Es gibt Tipps, wie man jemanden auf das Thema anspricht, Adressen von Therapie-stellen, aber auch was man selbst tun kann, um psychisch gesund zu bleiben.

Speziell für die bäuerliche Bevölkerung
Der Schweizer Bauernverband hat auf seiner Website www.sbv-usp.ch zahlreiche Adressen von Hilfsangeboten aufgelistet.

Quelle: Christian Scharpf, Geschäftsführer Agrisano
  • Autor/Redaktor
  • Verena Säle [vs]
    Redaktorin
    Email
Zurück zur Übersicht