Agenda

Bioobstbautagung 2021

Jan

27

Bioobstbautagung 2021
Datum:

27. Januar 2021

Dauer: 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Kosten: CHF 50.-

Blick ins Ausland: Mit dem neuen Online-Format verschwinden die physischen Distanzen zu den anderen europäischen Obstbauregionen. Drei Bioobstbauberater aus Baden-Württemberg, der Steiermark und dem Südtirol berichten über die neuesten Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu Sortenwahl, Ausdünnverfahren, Pflanzenernährung und Pflanzenschutz.

Bodenfruchtbarkeit steigern und Bäume ernähren: Der Humusaufbau ist von zentraler Bedeutung zur Erhaltung und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit. Dies kann nicht nur durch den Einsatz von Kompost erreicht werden. Sind Untersaaten im Baumstreifen und deren Einarbeitung in den Boden eine nachhaltigere Alternative? Welche Pflanzenarten oder Saatmischungen eignen sich dazu? Wann sollten diese eingesät und eingearbeitet werden? Welche Vor- und Nachteile bringt diese Methode?

Phytopathologie und neue RIMpro-Prognosemodelle: Zwei neu aufgeschaltete Prognosemodelle für Marssonina und Feuerbrand wurden nun bereits mehrere Jahre validiert und stehen ab 2021 zur Verfügung. Wie können diese für einen effizienten Pflanzenschutz angewendet werden? Zudem werden die verschiedenen Bekämpfungsstrategien gegen Schorf und andere Krankheiten diskutiert.

Schädlinge im Fokus: Die neu auftretende Marmorierte Baumwanze und die einheimische Rotbeinige Baumwanze verursachen grosse Schäden in diversen Obstkulturen. Das Wissen über geeignete Bekämpfungsstrategien ist aber noch gering. Das FiBL erforscht auf verschiedenen Ebenen der Pflanzenschutzpyramide Lösungsansätze zur Wanzenbekämpfung im biologischen Obstbau.

Markt: 2020 war ein besonderes Jahr auch für den Bioobstmarkt: eine Rekordernte beim Kernobst, welche sogar diejenige von 2018 übertroffen hat, mit einer weiterhin hohen erfreulichen Nachfrage vonseiten des Handels. 2020 war auch ein Jahr der Veränderungen: personelle Änderungen gab es im Produktmanagement sowie in der Fachgruppe Obst der Bio Suisse.

Sorten: Welche neuen Sorten zeigen gute Perspektiven für den Bioanbau? Empfehlungen des Sorten-Teams zum Apfel- und Birnensortiment, sowie Hinweise zu den geeignetsten Sorten für den Bioanbau von Stein- und Beerenobst.

Beeren- und Steinobstanbau: Welche Herausforderungen bestehen für die Ausnutzung des Marktpotentials? Was sind die neusten Erkenntnisse aus der Forschung und aus der Praxis?

Infobox

  • Organisator: Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL
  • Anmeldung: FiBL-Kurssekretariat, Ackerstrasse 113, 5070 Frick oder per E-Mail kurse@fibl.org
  • Anmeldefrist: 27 Januar 2021

Die Veranstaltung wird auf der Konferenzplattform «Zoom» durchgeführt.

Newsletter

Newsletter

Jetzt Newsletter abonnieren und tolle Preise gewinnen!

Leserangebote

Leserangebote

bestellen Sie jetzt eines unserer exklusiven Leserangebote.

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen