UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 28.10.2019 14:09

Achtung Grippe

Jeden Winter erscheint sie von Neuem: die Grippewelle. Die Intensität, die Länge, die Art der Virenstämme sowie die Auswirkungen auf die Bevölkerung sind aber jedes Jahr unterschiedlich. Zurzeit sind grippeähnliche Erkrankungen in der Schweiz erst sporadisch verbreitet, vor allem in der Ostschweiz.

Pro 1000 Konsultationen beim Arzt wurden 1,7 grippeähnliche Erkrankungen gemeldet. Das entspricht hochgerechnet 9 Fällen pro 100‘000 Einwohner. Von einer Epidemie spricht man bei 69 Fällen pro 100'000 Einwohner. Auch aus allen europäischen Ländern wurde eine niedrige Aktivität der grippeähnlichen Erkrankungen gemeldet.
Am 8. November 2019 findet der nationale Grippeimpftag statt. Dann kann man sich zu einem empfohlenen Pauschalpreis von 30 Franken impfen lassen, entweder in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Die Arztpraxen, welche am Grippeimpftag teilnehmen, finden sich auf www.kollegium.ch, die teilnehmenden Apotheken auf www.impfapotheke.ch. Die Grippeimpfung wird Personen ab dem Alter von sechs Monaten empfohlen, die ein erhöhtes Komplikationsrisiko aufweisen. Das sind chronisch Kranke, Schwangere, Menschen ab 65 Jahren sowie Frühgeborene bis zum Alter von zwei Jahren, ausserdem Bewohner und Bewohnerinnen von Alters- und Pflegeheimen. Die Impfkosten für diese Risikogruppen werden über die obligatorische Krankenpflegeversicherung abgerechnet.
Was hilft, um Erkältungen und Grippe vorzubeugen? Häufiges Händewaschen ist besonders wichtig, denn die Erreger gelangen über Mund und Nase in den Körper. Viel trinken und öfters lüften beziehungsweise an die frische Luft gehen, hilft gegen trockene Schleimhäute, was sie weniger anfällig für Erreger macht. Und in die Armbeuge niesen und husten trägt dazu bei, die Erreger weniger zu verbreiten. Indem man sich erstmal in einer Apotheke oder telefonisch beraten lässt, lassen sich Zeit und Kosten sparen.

Quelle: Agrisano
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht