UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv 2017 29.03.2018 10:46

Agrotouristisches Gesamtangebot verfügbar

Agrotourismus Schweiz hatte am 29. März 2018 seine 8. Mitgliederversammlung durchgeführt. Nach dem offiziellen Teil folgten Informations- und Weiterbildungsplattformen zur neuen Homepage www.myfarm.ch sowie der beliebten Reservationsplattform für Ferienwohnungen und Zimmer.

Eine Umfrage bei den 250 Anbietern hat ergeben, dass bei den Gruppenunterkünften die meisten Logiernächte (73'500) und bei den Ferienwohnungen und Alphütten die höchsten Umsatzzahlen Fr. 2'143'000.- erreicht wurden. Total wurden im Jahr 2017 181'000 Logiernächte mit einem Gesamtumsatz von 5'309'000 erzielt. Ferien auf dem Bauernhof sind bei den Feriengästen weiterhin sehr beliebt. Es sind vor allem Schweizer (85%), Deutsche (11%) sowie Franzosen und Holländer (je 2%), die Erlebnis und Erholung auf einem Bauernhof suchen. Der Trend ist weiterhin spürbar, dass die Gäste lieber öfters, jedoch weniger lange Ferien auf dem Bauernhof verbringen möchten.

Gesamtangebot elektronisch verfügbar
Dank einer neuen Technologie und URL www.myfarm.ch ist erstmals das agrotouristische Gesamtangebot der Schweiz dargestellt. Es umfasst sowohl die diversen Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie, Event bis hin zu Hofprodukten und Veranstaltungen in allen Sprach- und Landesteilen der Schweiz. Die verschiedenen Angebote, von Schlafen im Stroh, Zimmer, Ferienwohnung, Alphütte bis hin zu Gruppenunterkünften sind auch elektronisch buchbar. Sehr beliebt bei den Feriengästen sind vor allem jene Betriebe, welche über Reitmöglichkeiten verfügen und bei welchen Kinder und Erwachsene dem Landwirt mithelfen dürfen. Einige Betriebe bieten sogar Ferien für Kinder ohne Erwachsenenbegleitung oder Urlaub auf Weinbaubetrieben an.

Arbeitsgruppen
Ein Gipfeltreffen mit den wichtigsten agrotouristischen Organisationen und einigen Anbietern im Herbst 2017 hat ergeben, dass Aufgaben, welche den persönlichen Kontakt zu dem jeweiligen Gastgeber erfordern (Betreuung der Anbieter und Angebotsentwicklung und -verkauf) von den regionalen Agrotourismusorganisationen durchgeführt werden müssen. Nationale Themenbereiche wie Vermarktung, Netzwerk mit Partnern, Gesetzliche Rahmenbedingungen und Qualitätsmanagement sind Aufgaben von Agrotourismus Schweiz. Bereits wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet, welche die Schwerpunktthemen «Gesetzliche Rahmenbedingungen» und «Einheitliches Mitgliedersystem» in Angriff nehmen.

Quelle: Agrotourismus Schweiz
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht