UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Landtechnik 14.03.2019 09:39

Autospray: Präzision der Pflanzenschutzmittelapplikation

Beim Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln hängen Geschwindigkeit, Spritzdruck und Durchfluss in einem erheblichen Masse von den verwendeten Düsen ab. Dies führt zu Einschränkungen bei der Arbeitsgeschwindigkeit. Beim Präzisionssystem Autospray gibt es diese Einschränkungen nicht und das System ist leichter zu bedienen: Der Fahrer wählt die Tropfengrösse und die gewünschte Aufwandmenge aus. Danach kann er das Pflanzenschutzmittel mit grösster Präzision in einem grossen Geschwindigkeitsbereich ausbringen.

PWM-Technologie (Pulsweitenmodulation)
Da die intelligenten Düsenstöcke des Autospray-Systems mit PWM-Technologie (Pulsweitenmodulation) ausgerüstet sind, wird der Spritzdruck unabhängig von der Spritzmenge an der Düse gesteuert. Um dies zu erreichen, wird der Durchfluss in 20 Mikroschaltungen pro Sekunde (20 Hertz) unterteilt und das System steuert die Öffnungszeiten der einzelnen Mikroschaltungen. Um einen hervorragenden Bedeckungsgrad zu erzielen, werden die PWM-Düsenstöcke des Autospray- System jeweils versetzt über die Gestängebreite geschaltet.

Sehr präzise und sehr einfach zu bedienen
Für den Fahrer in der Kabine wird dadurch alles einfacher. Er muss sich keine Sorgen mehr um den Spritzdruck machen, der von mehreren Parametern (Aufwandmenge, Geschwindigkeit und dadurch Tropfengrösse) abhängig ist. Er muss in das Isobus-Terminal einfach nur die Aufwandmenge und die gewünschte Tropfengrösse eingeben. Bei teilflächenspezifischer Aufwandsmengensteuerung zeigt ihm die Applikationskarte die Menge an und er muss nur noch die Tropfengrösse eingeben.
Das Autospray-System ist nicht nur sehr präzise in puncto Applikationsqualität, es bietet weitere wichtige Funktionen:

  • Kontinuierliches Zirkulationssystem für einen sofortigen Spritzbeginn über die gesamte Breite und für ein deutlich geringeres Verstopfungsrisiko des Systems,
  • Einzel-Düsenabschaltung für geringstmögliche Überlappungen,
  • teilflächenspezifische Mengenänderung.

Die Tropfengrösse: ein entscheidender Faktor
So bekommt die Auswahl der richtigen Tropfengrösse für die jeweilige Pflanzenschutzmassnahme ihren Sinn, um mehr Präzision beim Spritzen zu erzielen. Es ist möglich und überdies leicht durchzuführen, eine kleinere Tropfengrösse für eine Kontaktbehandlung zu wählen, wenn es die Witterung erlaubt oder eine grössere Tropfengrösse einzustellen, um Abdrift zu verringern, wenn es das Pflanzenschutzmittel und die Einsatzbedingungen erlauben.

Das System Autospray wurde dem Publikum erstmals bei der Sima 2019 vorgestellt. Es wird ab 2019 an den Anhänge- und Anbauspritzen von Kuhn erhältlich sein, die mit der Gestänge-Aufhängung Equilibra ausgerüstet sind. Quelle: Kuhn
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht