UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 11.10.2018 14:55

Bundesrat Schneider-Ammann eröffnet Olma

Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat in St. Gallen die 76. Olma eröffnet. Die Messe für Landwirtschaft und Ernährung dauert bis am 21. Oktober 2018.
  • Professor Bruno Studer und Bundesrat Johann Schneider-Ammann am Stand der ETH Zürich. (Bild: Hansjürg Hörler)

Bundesrat Johann Schneider-Ammann forderte heute im Rahmen der Olma-Eröffnung die Bauern auf, mutig in die Zukunft zu gehen. Die Landwirtschaft müsse sich öffnen und neue Märkte erschliessen, sagte der Bundesrat gemäss Nachrichtenagentur SDA. Der scheidende Magistrat lobte die Olma als Erfolgsprodukt. Sie stärke die Verbindung zwischen Stadt und Land, zwischen Produzenten, Verarbeitern und Konsumenten landwirtschaftlicher Produkte sowie zwischen Landwirtschaft und Bürgerschaft.

Schneider-Ammann posierte nach seiner Rede im Olma-Stall für das obligate Säulibild. Im Gegensatz zu seinem letzten Besuch vor drei Jahren habe das Schweinchen kaum gezappelt, dafür laut gequieckt, berichtet die Nachrichtenagentur SDA.

Olma-Ehrengäste sind heuer das Waadtländer Winzerfest "Fête des Vignerons 2019" und die Vereinigung "St.Galler Wein". Gemeinsam präsentieren sie, was sie in Sachen Weinkultur, Brauchtum und Genuss zu bieten haben.

Die Olma wartet auch in diesem Jahr mit vielen Attraktionen auf. Dazu gehören Sonderschauen, Tiervorführungen, Informationsstände, Produkteschauen, Diskussionen, Brauchtum und vieles mehr.

Das Motto der Themenwelt "Erlebnis Nahrung" heisst: "Auf welchem Baum wächst Brot?". Die Sonderschau macht Getreide auf eine informative, anschauliche und interaktive Art erlebbar. Besucher spazieren durch Getreidefelder, geniessen den Backduft, tauchen in die Welt der Lebensmittelforschung ein und staunen über die faszinierende Vielfalt der Getreidesorten.

Die ETH Zürich ist mit der Ausstellung "Wo Zukunft entsteht" zu Gast. Hier entsteht eine Forschungswelt für Erwachsene, Teens und Kinder – mit Exponaten, Videos, Workshops und Demonstrationen.

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht