UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 06.06.2018 11:14

DLG-Feldtage starten kommenden Dienstag

Mehr als 400 Aussteller aus 20 Ländern präsentieren vom 12. bis 14. Juni einzigartiges Informationsangebot rund um den modernen Pflanzenbau.

Drei Tage lang steht in der nächsten Woche das Internationale DLG-Pflanzenbauzentrum in Bernburg (Sachsen-Anhalt) im Blickpunkt der Landwirtschaft. Anlass sind die Feldtage der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), die dort von Dienstag, dem 12. Juni, bis einschliesslich Donnerstag, dem 14. Juni, unter dem Leitmotiv «Pflanzenbau 2030 – Produktivität. Innovationen. Strategien.» stattfinden. Mehr als 400 Unternehmen aus der Pflanzenzüchtung, der Dünger- und Pflanzenschutzmittelindustrie sowie Verbände und Institutionen aus 20 Ländern präsentieren ein attraktives und in dieser Form in Deutschland einzigartiges Informationsangebot «rund um den modernen Pflanzenbau". „Damit können wir einen neuen Ausstellerhöchststand für die seit 30 Jahren im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Feldtage verzeichnen», erklärt Projektleiter Andreas Steul vom Veranstalter DLG. Die DLG erwartet rund 25’000 Landwirte und Agrarfachleute aus ganz Deutschland und aus dem benachbarten Ausland zu diesem pflanzenbaulichen Spitzenereignis.

Eröffnet werden die DLG-Feldtage am 12. Juni 2018 um 9.30 Uhr im Forum 1 auf dem Veranstaltungsgelände von DLG-Präsident Hubertus Paetow und Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung verleiht die DLG zudem den Wilhelm-Rimpau-Preis für drei innovative und praxisrelevante Bachelor- und Masterarbeiten aus der Pflanzenproduktion. Die Preisträger sind Setareh Jamali Jaghdani von der Georg-August-Universität Göttingen, Johanna Mertes von der Hochschule Geisenheim und Linda Hahn von der Fachhochschule Südwestfalen in Soest.

Ausführliche Informationen zu den DLG-Feldtagen 2018 sind im Internet unter der Adresse www.dlg-feldtage.de verfügbar.

Quelle: DLG-Feldtage
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht