UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Pflanzenbau 25.11.2019 15:22

Genügend Schweizer Christbäume trotz Frost

Frühjahrsfröste haben bei Schweizer Tannenbäumen einen Schaden angerichtet. Trotzdem können dieses Jahr 600'000 Christbäume verkauft werden.

Beim Kauf eines Schweizer Tannenbaums bleibe die Wertschöpfung im Land, sagt der Geschäftsführer der IG Suisse Christbaum, Philipp Gut. (pixabay)
Verglichen mit dem Vorjahr habe sich die Produktion um einen Fünftel gesteigert, sagt Philipp Gut, Geschäftsführer der IG Suisse Christbaum. Frühjahresfröste haben zwar in einigen Tannenbaumanlagen zu Schäden geführt, die Nachfrage könne aber dieses Jahr trotzdem abgedeckt werden.
Bloss 40% der verkauften Tannenbäume stammt allerdings aus der Schweiz. Die Christbaumproduzenten spüren den Preisdruck aus dem Ausland. Zwei Drittel der hier verkauften Tannen stamme nicht aus der Schweiz. Gut sieht den Grund dafür im tiefen Eurokurs und einer Überproduktion in Dänemark.

Quelle: LID/Bild pixabay
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht