UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv 2017 26.02.2018 09:52

Hochkarätig und digital: Die 18. Tier&Technik

Die Tier&Technik 2018 blickt mit 34'000 Besuchern auf vier erfolgreiche Messetage zurück. Das Publikum zeigte sich interessiert an der Vielfalt, die von Spitzentieren über Hof- und Stalleinrichtungen,Landmaschinen und Spezialkulturen bis zu Geräten für den Futter- und Obstbau reichte.
  • Christine Bühler, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbands, wurde in Anerkennung
ihres Wirkens für die Gleichstellung der Bäuerinnen und deren soziale und rechtliche Absicherung ausgezeichnet.


Auf dem Messegelände der Olma Messen St.Gallen fanden sich vom 22. bis 25. Februar 2018 34'000 Besucher und 480 Aussteller ein. Sie machten die Tier&Technik zum richtungsweisenden Marktplatz rund um die betriebswirtschaftlichen Aspekte der Landwirtschaft. Highlights der Eröffnungsfeier waren das Referat von Nationalrat Werner Salzmann und die Verleihung des Agro-Star Suisse. Christine Bühler, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbands, wurde in Anerkennung ihres Wirkens für die Gleichstellung der Bäuerinnen und deren soziale und rechtliche Absicherung ausgezeichnet.

Die Schönsten der Besten
Die hochkarätigen Tierausstellungen und Tiervorführungen sind das Markenzeichen der Tier&Technik. Auch bei der 18. Durchführung hatten die wichtigsten Milchviehrassen und Fleischrassenrinder ihren grossen Auftritt. Ihre Präsentationen zeigten eindrücklich die hohe Qualität, die Leistungsfähigkeit und die Kundenorientierung der Schweizer Tierzucht. Erstmalig wurde durch die Zuchtorganisation Grauvieh Schweiz das rätische Grauvieh in Mutterkuhhaltung vorgestellt. Die Elite-Auktion und der Schauwettbewerb der Interessengemeinschaft Brown Swiss-Züchter IGBS mit den schönsten und zugleich leistungsstärksten Braunviehkühen der Schweiz wurden auch dieses Jahr zu stimmungsvollen Höhepunkten der Tier&Technik. Grand Champion IGBS 2018 wurde Manser’s Joe Hanna von Bruno Manser aus Muolen/SG.

Die Tier&Technik setzte in guter Zusammenarbeit mit den beteiligten Verbänden, Organisationen und Züchtern erstmals das erneuerte Reglement der Arbeitsgemeinschaft Schweizer Rinderzüchter ASR um. Insgesamt standen 154 Rinder und Kühe der verschiedenen Rassen im Ring. Gemäss der neuen Richtlinie wurden bei allen Kategorien Ultraschalluntersuchungen am Euter vorgenommen, um zu hohen Euterdruck zu erkennen. Die Untersuchungen führten zu 3 Beanstandungen, wobei keine der Siegerkühe betroffen waren.

Grosses Interesse und gute Stimmung
Die Sonderschau «Drohnen und Roboter in der Landwirtschaft» stiess auf grosses Interesse und zeigte eindrücklich, dass die Geräte zunehmend in der Landwirtschaft und Industrie konkreten Nutzen bringen. Insbesondere die Möglichkeit, Drohnen selber zu fliegen, fand bei den Besuchern viel Anklang. Auch die Demonstrationen grosser Flugdrohnen im Aussenbereich stiessen auf reges Interesse. Aussteller, Besucher und die Messeverantwortlichen zeigen sich alle sehr zufrieden: Das Messeangebot wurde von 95% der befragten Besucher mit gut und sehr gut bewertet, und 98% der Befragten gaben der Stimmung an der Tier&Technik die Noten gut und sehr gut.

Die 19. Tier&Technik findet vom 21. bis 24. Februar 2019 statt.

Quelle: Tier&Technik
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht