UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Nutztiere 31.12.2018 13:18

Klasse statt Masse: Bündner Puurachalb

Die Schweizer Kälbermäster gehen neue Wege und lancieren das Bündner Puurachalb. Dieses tierfreundlich produzierte, hochwertige Kalbfleisch findet man ab sofort in lokalen Metzgereien und Restaurants.

Der Detailhandel hat gerade jüngst wieder bewiesen, dass er wenig Interesse hat, den Produzenten für besonders tierfreundlich produzierte Lebensmittel den dafür notwendigen Mehrpreis zu bezahlen, meint der Schweizer Kälbermäster-Verband. Dieser reagiert darauf mit eigenen regionalen Projekten, die er gezielt ausdehnen will. Dazu gehört das neue Angebot des Bündner Puurachalbs. Das Bündner Puurachalb ist eine Zusammenarbeit zwischen regionalen Metzgereien, Produzenten und Gastronomen. Jede Stufe der Wertschöpfung profitiert vom regionalen Wirtschaftskreislauf, heisst es in einer Mitteilung des Schweizer Kälbermäster-Verband. Die Kälber geniessen eine besonders tierfreundliche Haltung und kurze Transportwege, die Bauern bekommen einen fairen Preis, die Metzger, Gastronomen und am Schluss die Konsumenten ein hervorragendes Produkt.

Das Programm des Bündner Puurachalbs räumt dem Tierwohl und der Tiergesundheit höchste Priorität ein. Die Bauern müssen die strengen Auflagen von IP-Suisse oder Bio Suisse einhalten. Das garantiert den Kälbern unter anderem ein weiches Strohbett und täglichen Zugang ins Freie. Weil die Bündner Kühe im Sommer auf der Alp sind, ist das Bündner Puurachalb ein saisonales Lebensmittel, das vorwiegend in der Zeit von Dezember bis Juli erhältlich ist.

Quelle: Schweizer Kälbermäster-Verband
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht