UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Landtechnik 05.11.2019 10:16

Kuhn-Rundballenpresse FB 3135 mit Folienbindung

Die Kuhn-Festkammer-Rundballenpresse FB 3135 ist jetzt auch mit Folienbindung erhältlich. Diese einzigartige Lösung optimiert die Silagequalität bei minimalen Kosten.

Das preisgekrönte System bietet beim Transport der Ballen von der Presse zum Wickler einen besseren Schutz. Darüber hinaus sind mehrere Rundballenpressen von Kuhn, u. a. die FB 3135, ab Werk mit einer Anhängerkupplung mit EU-Zulassung für Inline-Wickler ausgestattet: die ideale Lösung für Betriebe und Lohnunternehmen, die beim Press- und Wickelvorgang Wert auf maximale Flexibilität und Produktivität legen. 

Kuhn-Folienbindungslösungen
2015 wurde zunächst die Press-Wickel-Kombinationen i-BIO+ mit dem Twin-Reel-Folienbindungssystem ausgestattet. 2017 folgte die FBP 3135. Inzwischen sind Landwirte auf der ganzen Welt von den Vorteilen dieses einzigartigen Systems überzeugt. Jetzt stattet Kuhn auch die Rundballenpresse FB 3135 mit fester Kammer mit dieser Folienbindung aus. Bei dem patentierten* Kuhn-System kommen zwei herkömmliche 750-mm-Wickelfolienrollen zum Einsatz. Eine breite Spezialfolie ist nicht mehr erforderlich. Dadurch vereinfacht sich die Lagerung und die Kosten für die Folienbindung sinken um 37 %. Durch die Folienbindung verbessern sich die Silagequalität, die Ballenform und die Stabilität. Ausserdem wird das Öffnen der Ballen erleichtert.    

Kosten für Folienbindung sinken um 37 %
Die Verwendung von Standardfolie sorgt dafür, dass im Vergleich zu herkömmlichen Systemen mit breiter Folie eine wesentlich intensivere Vorstreckung möglich ist. Dadurch reduzieren sich die Kosten für die Folienbindung um 37 %, während die Abstände zwischen den Rollenwechseln um 30 % verlängert werden. Beim Wechsel brauchen keine schweren Rollen mit breiter Folie auf die Maschine gewuchtet zu werden. Durch die Verwendung zweier Rollen mit sich überlappender 750-mm-Folie reduzieren sich die Wickelzeiten am Anfang und am Ende des Vorgangs und damit auch der Folienverbrauch je Ballen. Und auch ein Wechsel von Folien- zu Netzbindung ist problemlos möglich, da die Netz- und die Folienrollen auf der Maschine bleiben. Die gestreckte Folie, deren Schichten aneinander kleben, hält Beschädigungen aus, ohne dass die Ballen platzen oder die Folie bei der Verarbeitung abrutscht.  

Anhängerkupplung ab Werk
Dank der ab Werk montierten Anhängerkupplung mit EU-Zulassung bei den Kuhn-Modellen FB 3135 und VB 3130 können auch Inline-Maschinen angehängt werden. Ballenpresse und Wickler können also gemeinsam oder getrennt voneinander verwendet werden - je nach Bedarf. Wenn die Ballenpresse gemeinsam mit dem selbst ladenden Wickler RW 1810 von Kuhn eingesetzt wird, entsteht sogar eine vollautomatische Kombination, die von nur einem Bediener gesteuert werden kann.   

Quelle: Kuhn
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht