UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Verschiedenes 30.10.2018 17:05

Nationaler Tag der offenen Hoftüren: Jetzt anmelden

Am 2. Juni findet der nationale Tag der offenen Hoftüren statt. Dieser Anlass rückt die Schweizer Landwirtschaft mit ihren besonderen Qualitäten ins Bewusstsein der Bevölkerung. Der praktische Einblick in die Lebensmittelproduktion und der direkte Kontakt zwischen Konsumenten und Produzenten fördern das Vertrauen in die Schweizer Bauern und die einheimische Landwirtschaft - ganz nach dem Motto: «Von hier, von Herzen.»
  • Beispielbild von Vo Puur zu Puur 2018 in Hütten.

Am Tag der offenen Hoftüren öffnen Bauernbetriebe in allen Regionen der Schweiz ihre Hoftüren, präsentieren der Bevölkerung ihre faszinierende Arbeitswelt mit Natur, Tieren, Pflanzen und Technik. Sie zeigen, woher die Schweizer Lebensmittel kommen und wie sie produziert werden. Aktivitäten für Kinder und Erwachsene, Verpflegungsangebote und der Direktverkauf von Hofprodukten ergänzen den anschaulich-informativen Part des Events mit seinen Betriebsführungen und Informationsparcours. Das Projekt wurde im ähnlichen Rahmen 2014 und 2016 bereits durchgeführt. In anderen Ländern ist der Tag der offenen Hoftüren ein Riesenerfolg (Open Farm Sunday in Grossbritannien, Tag des offenen Hofes in Deutschland, etc.). Nun soll das Projekt auch in der Schweiz Fuss fassen.

Professionelle und erfahrene Trägerschaft
Träger des Events ist der Schweizer Bauernverband SBV. Das Projekt ist Teil der Basiskommunikation der Schweizer Bauern, die der Bekanntmachung der vielfältigen Leistungen der Schweizer Bäuerinnen und Bauern und der Vertrauensbildung zwischen Produzenten und Konsumenten dient. In der Projektgruppe sind auch der Landwirtschaftliche Informationsdienst LID (Leitung), die Agence d’information agricole romande AGIR (Koordination Westschweiz) sowie mehrere kantonale Bauernverbände vertreten.

Das Ziel sind 200 teilnehmende Betriebe
Gesucht werden rund 200 oder mehr Betriebe in allen Regionen und Kantonen der Schweiz. Die mitwirkenden Bauernhöfe sollten für Gästeempfang eingerichtet sein, mindestens einen Betriebszweig durch einen mit Infotafeln bestückten oder begleiteten Rundgang vorstellen und Kindern eine einfache landwirtschaftsbezogene Aktivität anbieten. Idealerweise ergänzen Sie dieses Minimalprogramm mit einem Verpflegungsangebot und dem Direktverkauf von Hofprodukten. Die erfahrene Trägerschaft (SBV, LID, AGIR, Kant. Bauernverbände) unterstützt die Betriebe von Anfang an bis zur Durchführung bei der Kommunikation rund um den Anlass mit Werbematerial sowie Orientierungshilfen und Checklisten.

So funktioniert die Anmeldung für den 2. Juni
Unter www.stallvisite.ch/toh sind alle Unterlagen zur Anmeldung für den Tag der offenen Hoftüren abgelegt. Die Anmeldung ist per E-Mail, Post oder Telefon an die untenstehende Kontaktperson möglich. Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2019. Eine spätere Einschreibung ist möglich, die Betriebe werden allerdings nur online ersichtlich sein (landwirtschaft.ch).

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht