UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Archiv 2017 10.04.2018 10:11

OGG Bern in feierlicher Stimmung

Die 258. Mitgliederversammlung der Oekonomischen Gemeinnützigen Gesellschaft Bern (OGG) fand am 7. April 2018 im Bären Eggiwil statt. Dabei stand das 20-jährige Bestehen des «Betreuten Wohnens in Familien» im Vordergrund. Nationalrat Markus Ritter und Regierungsrat Pierre-Alain Schnegg hoben das Potenzial der Sozialen Landwirtschaft hervor.
  • 258. Mitgliederversammlung der OGG Bern vom 7. April 2018 in Eggiwil. Der OGG-Vorstand mit den Referierenden: v.l.n.r Vizepräsident Urs Nufer, Nationalrat Markus Ritter, Präsident Simon Bichsel, Präsident Berner Bauernverband Hans Jörg Rüegsegger, Regierungsrat Pierre Alain Schnegg, Vizepräsidentin Hanni Zenger, Geschäftsführer Franz Hofer und Christine Brügger, Vizepräsidentin des Verbands Bernischer Landfrauenvereine. Bild: zvg

Gut 160 Mitglieder und Gäste fanden den Weg nach Eggiwil, um an der 258. Mitgliederversammlung der OGG Bern beizuwohnen. Sie wurden mit einem abwechslungsreichen Programm belohnt.

Vielseitige Geschäftstätigkeit
Beim Betreuten Wohnen in Familien, das am 1. April 2018 seinen 20. Geburtstag feiern konnte, wurden 2017 rund 33'000 Betreuungstage erbracht, wobei zwischen 80 und 90 Personen in rund 150 ausgewählten Gastfamilien betreut wurden. Ergänzend wurden 2017 Tagesstrukturen in der Landwirtschaft angeboten.

Ein guter Start ist Job Caddie Bern gelungen. Das von der OGG betriebene Mentoring-Programm für junge Menschen mit Problemen in der Lehre konnte im ersten Jahr von rund 100 Anfragen 58 Mentorate eröffnen. In gut 75 Prozent der Fälle wurde eine Lösung gefunden. 

Seit anfangs 2017 ist der Verein foodwaste.ch der OGG angegliedert. Dadurch werden die Kräfte im gemeinsamen Kampf gegen Lebensmittelverschwendung gebündelt. Die Bauarbeiten im Stiftsgarten am Fusse der Berner Münsterplattform haben Fortschritte gemacht. «Bärner Beeren» können nun auf dem ganzen Areal gedeihen. Die Äss-Bar Bern, die 2015 von der OGG mitgegründet wurde, ist auf dem Platz Bern zu einer etablierten Marke geworden und hat in nur drei Jahren 150 Tonnen Backwaren vor der Biogas-Anlage «gerettet». 

Das Geschäftsjahr 2017 konnte trotz budgetiertem Defizit mit einem positiven Ergebnis von gut neunzig Tausend Franken abgeschlossen werden. Für die stabile wirtschaftliche Basis war wiederum der sehr gute Geschäftsgang bei der Fachzeitung «Schweizer Bauer» verantwortlich, bei dem die OGG Mehrheitseigentümerin ist. Die Zeitung erreichte ihr zweitbestes Ergebnis im herausfordernden Umfeld.

Potenzial der Sozialen Landwirtschaft
Dass die Soziale Landwirtschaft grosses Potential hat, bestätigten die beiden Hauptreferenten, Nationalrat und Präsident des Schweizer Bauernverbandes, Markus Ritter, und Pierre Alain Schnegg, der Gesundheits- und Fürsorgedirektor des Kantons Bern. Regierungsrat Schnegg sieht mit dem Wechsel zur Subjektfinanzierung mit dem Berner Modell für Angebote wie das Betreute Wohnen in Familien gute Chancen. Markus Ritter will sich für die Gründung eines Dachverbandes für die Soziale Landwirtschaft engagieren.

Anerkennende Grussworte
Der Gemeindepräsident von Eggiwil, Niklaus Rüegsegger, Christine Brügger, Vizepräsidentin des Verbandes Bernischer Landfrauenvereine, und Hans Jörg Rüegsegger, Präsident des Berner Bauernverbandes, bedankten sich für die Aktivitäten der OGG und hoben die gemeinsamen Stossrichtungen hervor.

Quelle: OGG Bern
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht