UFA REVUEUFA-Revue: Fachzeitschrift für die Schweizer LandwirtschaftDetailseitenMaster

Nutztiere 07.02.2019 17:28

Rinderseuche BVD im Rückgang

Die Bovine Virus-Diarrhoe (BVD) wurde letztes Jahr noch 180-mal festgestellt. Das sind 30 Prozent weniger Fälle als 2017.

Die Entwicklung sei das Resultat einer verstärkten Bekämpfung der BVD, schreibt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) auf seiner Website. Das Ziel einer vollständigen Ausrottung sei noch nicht ganz erreicht, man sei aber auf gutem Weg dazu.

Derzeit sind in der Schweiz 55 Betriebe wegen BVD-Verdachts oder BVD-Falls gesperrt. Weitere 239 Betriebe haben einzelne trächtige Tiere im Bestand, die wegen BVD vorsorglich gesperrt sind. 99,2 Prozent der Betriebe sind aber BVD-frei.

Quelle: LID
  • Autor/Redaktor
  •  Redaktion [RED]

    Email
Zurück zur Übersicht