Kultur & Reisen

Alle Artikel der Rubrik Kultur & Reisen

combined_7028458_0_7028459_0.jpg

Am Ende eins mit der Natur

Der Wald ist seit jeher ein wichtiger Ort für die Menschen. Seit 1995 finden in der Schweiz sogenannte Baumbestattungen statt: Die Asche eines Verstorbenen wird bei den Wurzeln eines Baumes eingebracht. Seither nimmt die Anzahl Fried- oder Ruhewälder laufend zu, und mancher Waldbesitzer könnte sich einen guten «Zustupf» verdienen.

weiterlesen
Vevey Traktor Hauptwil heute_Keller

Der Alte vom Lac Léman

In den 1940er-Jahren verrichteten viele Bauern ihre Arbeit mit Unterstützung von Pferden oder lang samen Traktoren. Doch im Thurgau rauschte ein 75-PS-Vevey-Traktor die Felder entlang. Er gehörte Walter Luginbühl, der ihn für die landesweite Baumfällaktion angeschafft hatte. Auch heute fährt jener Traktor noch, aber mit seinem Sohn am Steuer.

weiterlesen
Jura_Hemis_Vuano_D

Ein Foto für die Nachwelt, s’il vous plaît

Wie war das Landleben im Jura vor 120 Jahren? Der Mitte des 19. Jahrhunderts geborene Briefträger Eugène Cattin machte es sich zur Aufgabe, seine Heimat und vor allem die Bauernhöfe mitsamt ihren Bewohnern als Amateurfotograf zu dokumentieren. Entstanden sind Zeitzeugnisse die eine besondere Faszination ausüben.

weiterlesen
combined_6977567_0_6977568_0.jpg

Die Natur als Uhrmacherin

Die Schweiz ist das Land der Uhren; die Wiege der mechanischen Zeitmessung. Die 1601 gegründete Maîtrise des horlogers de Genève war die wohl erste Uhrmacherzunft der Welt. Trotzdem erfanden nicht die Schweizer die Uhr; es war vielmehr – die Natur.

weiterlesen
6963783_image_0_69.jpg

Wie aus Wasser Wein wurde

Zeininger Wein wird regelmässig mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Dem war nicht immer so – warum dieses kleine Dorf im Fricktal zum Geheimtipp für Weinliebhaber geworden ist.

weiterlesen
combined_6898263_0_6898264_0.jpg

In Oberglatt werden Kamele gemolken

Kamele sind in arabischen Ländern Nutztier und Kulturgut. Diese einzigartigen Tiere können seit einigen Jahren hautnah in Oberglatt erlebt werden. Ein ehemaliger Beduine führt dort seit einigen Jahren eine Kamelfarm. Im Stall verbirgt sich eine Besonderheit, die man hierzulande von Milchviehbetrieben kennt.

weiterlesen
6845029_image_0_71.jpg

Das Landleben liebevoll festgehalten

45 Jahre malte die heute pensionierte Bäuerin Lilly Langenegger in Gais Szenen aus dem Appenzeller Landleben. Ihre akribisch ausgestalteten Bilder sind ein Augenschmaus: Kinder aller Altersstufen lieben sie innig – und auch Erwachsene fasziniert ihr Zauber. Aber wie kam es dazu?

weiterlesen
Gruppenbild Getreidefarm

UFA-Revue-Leserreise ins Baltikum

Auf der UFA-Revue-Leserreise nach Lettland und Estland vom 10.-17. September 2021 besuchte die Reisegruppe unterschiedliche Betriebe und traf auf junge, innovative Bauern. Dank EU-Fördergeldern investieren viele landwirtschaftliche Betriebe in Infrastruktur und kaufen Land zu.

weiterlesen
mspan_16299668558237066.png

Vom Schnörrli bis zum Schwänzli

Dank Archäozoologie, welche sich auch mit den Schlacht- und Küchenabfällen unserer frühen Vorfahren beschäftigt, lässt sich die Esskultur bis zu 10 000 Jahre zurückverfolgen. Der Mensch war im Lauf der Zeit immer weniger wild auf Wild; dafür wurden seine Tischsitten zunehmend verschwenderischer.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen