Rindvieh

Alle Artikel der Rubrik Rindvieh

lake-5534341_1920

Kuh ist nicht gleich Kuh

Wo extensive Hochlandrindern weiden, wachsen besonders viele Pflanzenarten. Verantwortlich dafür sind die Leichtigkeit, Genügsamkeit und Gemütlichkeit der Extensivrinder. Dies zeigt eine Studie von Agroscope und AgroVet Strickhof.

weiterlesen
6108222_image_2_64.jpg

Durchfall bei Kälbern

Das Kalb ist das schwächste Glied in der Rindviehhaltung, da es ohne wirksamen Immunschutz auf die Welt kommt. Deshalb reagiert es auf Fütterungs-, Haltungs- und Managementfehler empfindlich. Nebst Vorbeugemassnahmen in der Hygiene und Fütterung können auch phytogene Futtermittelzusatzstoffe die Vermehrung von Durchfallerregern wie Kryptosporidien reduzieren.

weiterlesen
6108222_image_0_44.jpg

Liegekomfort Milchkuh

Damit Kühe gerne liegen, brauchen sie eine bequeme Liegebox. Um dies zu erreichen, muss baulich, wie auch bezüglich Einstreu, einiges beachtet werden. Wichtig ist bei den Tiefboxen in jedem Fall, dass die Liegematratze griffig ist und die Kuh, wenn sie sich bewegt, auf keinen Fall auf dem Beton oder einem harten Untergrund liegt.

weiterlesen
combined_5938303_1_5938306_0.jpg

Externe Rindviehaufzucht

Ob die Aufzucht extern gegeben wird oder nicht, ist stark von der betrieblichen Situation und den Bedürfnissen des Betriebs abhängig. Fällt der Entscheid, die Aufzucht auszulagern, müssen einige Punkte geklärt werden. Doch worauf ist zu achten?

weiterlesen
5938141_image_0_45.jpg

Laufkomfort im Rindviehstall

Klauenerkrankungen und Lahmheiten sind die dritthäufigste Ursache für Abgänge bei Milchkühen. Für eine gute Klauengesundheit sind nebst dem Boden auch die Klauenpflege sowie der Liegekomfort relevant. Glatte Böden müssen erkannt und nötige Massnahmen umgesetzt werden.

weiterlesen
5842788_image_0_63.jpg

Aufzucht von Mastremonten

Der Grundstein für Erfolg im Maststall wird bereits bei der Aufzucht der Kälber gelegt. Mit dem richtigen Management in der Tränke- und Absetzphase wird die Umstellung von Milch auf festes Futter erfolgreich verlaufen und die Kälber entwickeln sich zu robusten Mastremonten.

weiterlesen
5842788_image_1_55.jpg

Expanderfutter bei UFA

Ob Rind, Schwein oder Huhn: Je genauer deren Bedürfnisse abgedeckt werden, desto gesünder und leistungsfähiger sind die Tiere. Der gezielte Einsatz expandierter Futter unterstützt diese Strategie.

weiterlesen
Bild Entrecote freigestellt

Bankvieh

Die Schweizer Banktiere wurden in den letzten Jahren immer vollfleischiger und schwerer. Diese Entwicklung ist an sich positiv, nur entsprechen die Schlachtkörper heute nicht mehr den Marktbedürfnissen. Ein Umdenken ist von allen Seiten nötig, um diese Entwicklung zu optimieren.

weiterlesen
CalfApp Go

Kälberhaltung

Das Familienunternehmen Förster-Technik mit Sitz in Engen (D) ist weltweit bekannt für seine Tränkeautomaten. Doch die Erkenntnisse und Entwicklungen in der Kälberhaltung gehen weit über das Tränken hinaus. Im Gespräch mit den beiden Geschäftsführern wird die Zukunft der Kälberhaltung beleuchtet.

weiterlesen
5805155_snip_1590660731514.png

Wie verhindere ich eine Labmagenverlagerung?

Letztes Jahr hatte ich viele Kühe mit einer linksseitigen Labmagenverlagerung. Manche hat mein Tierarzt operiert, andere mussten geschlachtet werden. Was ist die Ursache und was kann ich vorbeugend unternehmen, um nicht das gleiche Fiasko wie letztes Jahr zu erleben?

Landwirt S. B.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen