Raufutter

7013799_image_0_43.jpg

Haylage für Pferde

Das Wichtigste in der Pferdefütterung ist, ausreichend Raufutter in guter und schmackhafter Qualität anzubieten. Dies erspart dem Pferd viele gesundheitliche Probleme. Haylage bietet in der Pferdefütterung eine Alternative zu Heu. Der Einsatz ist vielfältig.

weiterlesen
hay_pixabay

Raufutter-Enquête 2021

 Wer über keine eigenen Futterwerte verfügt, dem ermöglicht die jährlich publizierte Dürrfutter-Enquête zumindest Anhaltspunkte, wie es um die Futterqualität des Dürrfutters steht.

weiterlesen
6688024_image_2_59.jpg

Kationen-Anionen-Bilanz Zuchtsauen

Eine zügige und unproblematische Geburtsphase ist für die Sau und ihre Ferkel Voraussetzung für einen guten Start in die Säugezeit. Die Kalziumverfügbarkeit im Sauenstoffwechsel, basierend auf der Kationen-Anionen-Bilanz, spielt dabei eine wichtige Rolle.

weiterlesen
5938141_image_1_62.jpg

Raufuttereinsatz bei Bio-Schweinen

In der Bio-Schweinehaltung besteht die Vorgabe, dass den Tieren täglich Raufutter in Form von Gras oder einer ganz geernteten Ackerkultur, frisch oder siliert, verfüttert werden muss. Dies ist in der Praxis umsetzbar, kann jedoch beispielsweise in der Schweinezucht eine Herausforderung sein.

weiterlesen
Maisballenproduktion bei der Firma Baltensperger in Brütten.

Grundfutter und GMF

Das GMF-Programm steht für eine standortangepasste, effiziente Nutzung von Wiesen- und Weidefutter für die Milch- und Fleischproduktion. Der Standortvorteil «Grasland Schweiz» soll hier genutzt werden. Die anderen Grundfutter, wie zum Beispiel der Mais sind unter gewissen Voraussetzungen für die Grundration erlaubt.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen