Milch

Milchglas_Pixabay

STS: «Ruinöser Preiskampf bei Milch»

Der Schweizer Tierschutz (STS) hat die «Marktanalyse Milch und Milchprodukte» publiziert. Laut STS zeigt sich, dass heute Label- und Biobauern als Erzeuger von Tierwohl-Mehrleistungen nicht angemessen am Verkaufspreis teilhaben.

weiterlesen
_DSC0530

Bäuerliche Kälbermast

Die bäuerliche Kälbermast ist trotz langer Tradition eine zukunftsorientierte Form der Kalbfleischproduktion. Hier fliessen Aspekte wie kurze Wertschöpfungsketten, reduzierter Medikamenteneinsatz, mehr Flexibilität in der Arbeit und Automatisierung der Arbeitsabläufe zusammen. Somit entspricht sie vielen Bedürfnissen der modernen Landwirtschaft und ist, trotz all den Vorteilen, rückläufig. Drei Betriebe stellen die bäuerliche Kälbermast vor und zeigen facettenreich auf, welche Mehrwerte diese Form der Mast bringt.

weiterlesen
Coop-Milch

IP-Suisse-Milch neu bei Coop

Seit Juni verkauft Coop Rahm mit dem IP-SUISSE-Gütesiegel, ab November ist Pastmilch im Coop erhältlich. Geprüft werden Mengen von über 100 Mio. kg Milch über diesen Kanal. Konsumentinnen und Konsumenten können so ein nachhaltiges Produkt kaufen, Produzentinnen und Produzenten profitieren von einem Preiszuschlag von fünf Rappen je Kilo IP-Suisse Milch.

weiterlesen
Melkaggregat_

Neue Lösung für den "Gefrierpunkt"

Beim Kriterium "Gefrierpunkt" der Milchprüfung wird neu ein Adaptionswert eingeführt, welcher monatlich aufgrund einer statistischen Auswertung sämtlicher Messergebnisse berechnet wird. Dies erlaubt es, bei der Qualitätsbezahlung der Milch die naturbedingten Schwankungen des Gefrierpunktes zu berücksichtigen und nur dort zu beanstanden, wo mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Wässerung der Milch vorliegt. Damit können Milchpreiskorrekturen aufgrund von unerklärbaren Gefrierpunkt-messungen eliminiert werden. Das von Fromarte, der Vereinigung der Schweizerischen Milchindustrie (VMI) und den Schweizer Milchproduzenten SMP gemeinsam vereinbarte System wird zu weniger Beanstandungen führen.

weiterlesen
Die Zellzahlen sind im Sommer meist höher als im Winter.

Eutergesundheit

Bekannterweise steigt die Zellzahl der Milch im Sommer an, auch wenn keine Änderungen der Haltung oder Fütterung vorgenommen wurden. Meist wird angenommen, dass die Sommerhitze dafür verantwortlich ist. Es ist aber das Zusammenspiel von mehreren Faktoren und um die Zusammenhänge zu verstehen, muss in die Entstehung von Euterentzündungen eingetaucht werden.

weiterlesen
5366278_image_4_56.jpg

Immunschutz

Forscher an der Universität Bern untersuchen, wie die Abwehrstoffe in die Milch kommen und wie die Kolostrumqualität verbessert werden kann. Dabei beschäftigen sie sich auch mit praxisnahen Fragen wie: «Beeinflusst die Milchmenge die Kolostrumqualität?» oder «Soll ich Kühe nach dem Abkalben ganz ausmelken?».

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen