Mais

Hagel-Mais

Hagel-Mais

Durch die Unwetter in den letzten Wochen wurden beim Mais Halme geknickt und Blätter zerfetzt. Es stellt sich nun die Frage, was zu tun ist.
Wer durch Hagel getroffene Maisbestände silieren will, soll sich noch gedulden. Zu früh silierter Mais mit einem Trockensubstanzgehalt unter 28 Prozent lohnt sich aufgrund von Gärsaftverlusten nicht.

weiterlesen
Trichogramma-Ausbringung per Drohne

Mit Schlupfwespen gegen den Maiszünsler

Der grösste Feind im Maisanbau ist der Maiszünsler. Die Ausbringung von Trichogramma-Schlupfwespen sind eine effektive Bekämpfungsmöglichkeit. Durch den flächendeckenden Einsatz wird der Aufbau von Maiszünsler-Refugien verhindert.

weiterlesen
phyto-mai_edited

Für jede Situation die richtige Lösung

Im Maisanbau gibt es eine Vielzahl von Anbausystemen und eine Fülle an verschiedenen Einschränkungen und Vorschriften. Diese Punkte, kombiniert mit verschiedenen Vorkulturen und extremen Wetterkapriolen, machen die Pflanzenschutzstrategie im Mais nicht gerade einfach. 

weiterlesen
Maiskolben_Durchgang_pixabay

Es bleibt wirtschaftlich interessant

In der Liste der empfohlenen Maissorten sind Neuheiten mit interessanten Potenzialen dabei. Um Krähen abzuhalten, wird hauptsächlich Saatgut verfügbar sein, das mit Korit behandelt ist. In kleineren Mengen ist auch spezifisch behandeltes Saatgut erhältlich; die wichtigsten Sorten sind auch weiterhin mit der Standardbehandlung erhältlich. Bei den Bio-Sorten finden sich neue Vertreter aus Schweizer Vermehrung.

weiterlesen
6171795_image_1_31.jpg

Hervorragende Ergebnisse beim Silomais

Die Maissaison 2020 startete mit ungünstigen Wetterbedingungen. Die folgende, wärmere Periode, begünstigte eine starke Ernte, wenn auch mit hohen Trockensubstanzgehalten. Die Erträge beim Körnermais sind höher als im Vorjahr, dafür weisen die Körner eine höhere Feuchte auf.

weiterlesen
Maisballenproduktion bei der Firma Baltensperger in Brütten.

Grundfutter und GMF

Das GMF-Programm steht für eine standortangepasste, effiziente Nutzung von Wiesen- und Weidefutter für die Milch- und Fleischproduktion. Der Standortvorteil «Grasland Schweiz» soll hier genutzt werden. Die anderen Grundfutter, wie zum Beispiel der Mais sind unter gewissen Voraussetzungen für die Grundration erlaubt.

weiterlesen

Meistgelesene Artikel

Diese Website verwendet Cookies.

Einige dieser Cookies sind unerlässlich, während andere uns helfen, Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, indem sie uns Einblicke in die Nutzung der Website geben.

Ausführlichere Informationen über die von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Einstellungen anpassen